Warum in New York so viele China-Restaurants schließen – und warum das ein Erfolg ist

Von | 28. Dezember 2019

Was passiert, wenn arbeitsame, fleißige Menschen einwandern, die wollen, dass ihre Kinder Erfolg in ihrer neuen Heimat haben: “It’s a success that these restaurants are closing,” said Jennifer 8. Lee, a former New York Times journalist. “These people came to cook so their children wouldn’t have to, and now their children don’t have to.” Faszinierende Story, hier

3 Gedanken zu „Warum in New York so viele China-Restaurants schließen – und warum das ein Erfolg ist

  1. Hausfrau

    Was bei uns in den chinesischen Restaurants angeboten wird, entspricht nicht dem Geschmack von Restaurants direkt in China. Während dort je nach Region völlig untrerschiedliche Zubereitungen (und vor allem Gewürze) verwendet werden, ist hier immer der Einheitsgeschmack durch den Geschmacksverstärkter Mononatriumglutamat erkennbar. Aber vermutlich haben sich die chinesischen Köche den hiesigen Vorlieben angepasst. Viele hier lebende Chiunesen meiden daher die hiesigen Chinarestaurants.

  2. sokrates9

    Chinesen integrieren sich im Land: Kenne einige Chinarestaurants. Großteil der Kinder der Eigentümer studieren und streben höherwertige Jobs mit entsprechenden Erfolg an!

  3. astuga

    Der ökonomische Aufstieg mag eine Rolle spielen, einerseits.
    Andererseits ist die Gastronomie in den USA grundsätzlich im Umbruch, und es gibt hohen Konkurrenzdruck.
    Es wird auch nicht mehr so einfach, sein billiges ungelerntes Personal unter chinesischen Neuankömmlingen zu rekrutieren.

    Mittlerweile wandern eher Gutsituierte in den Westen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.