Warum man Befunde immer aufheben sollte….

Von | 12. November 2013

“….Röntgenbilder und ärztliche Diagnosen der 1962 verstorbenen Hollywood-Ikone Marilyn Monroe sind gestern in Los Angeles versteigert worden. Der neue Besitzer, über den zunächst nichts bekanntwurde, zahlte 25.600 Dollar (19.060,38 Euro)….” (hier)

Ein Gedanke zu „Warum man Befunde immer aufheben sollte….

  1. Rennziege

    EEG-Gehinstrommessungen unserer regierenden Tausendsassas würden schon zu deren Lebzeiten gewaltige Beträge erlösen. Aber die rücken sie partout nicht heraus, nicht einmal für einen guten Zweck. Denn sie wären allzu entlarvend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.