Warum müssen Steuerhinterzieher in den Knast und Steuervergeuder nicht?

Von | 18. März 2014

“……Ein entwickeltes Gemeinwesen braucht ein gewisses Steueraufkommen. Aber angesichts der tagtäglichen Verdummung und Vergeudung von zig-tausendfach höheren Beträgen verkommen sämtliche Hoeneße der Republik zur Petitesse. Wer vorrechnet, wie viele Kita-Plätze oder Autobahnkilometer man um 27 Mio. Euro finanzieren könne, möge bitte auch vorrechnen, wie viele man um den Preis von BER, Hypo Alpe Adria oder ein beliebiges anderes Denkmal staatlicher Unfähigkeit hätte finanzieren können…..” (hier)

2 Gedanken zu „Warum müssen Steuerhinterzieher in den Knast und Steuervergeuder nicht?

  1. Reinhard

    Warum müssen Steuerhinterzieher in den Knast und Steuervergeuder nicht?
    Weil die Steuervergeuder die Gesetze machen und die Steuerhinterzieher nicht.

  2. FDominicus

    @Reinhard. Stimmt genau. Zumindest könnte man in D versuchen dagegen hier zu unterschreiben:#
    https://www.openpetition.de/petition/online/steuerverschwendung-als-straftatbestand-politiker-in-die-haftung-nehmen?utm_source=extern&utm_medium=widget&utm_campaign=steuerverschwendung-als-straftatbestand-politiker-in-die-haftung-nehmen

    Man kann sich gut vorstellen warum es gerade mal 3200 Leute bisher geschafft haben dort zu unterschreiben. Wer dem Staat etwas vorenthält, kann nur ein ganz asoziales Subjekt sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.