Warum Multikulti wirtschaftlich scheitert

“….Wie der Wirtschaftswissenschaftler Paul Collier gezeigt hat, gelingt Assimilation nur dann, wenn der Zustrom an Migranten unterhalb der Assimilationskapazität liegt; liegt er darüber, bilden sich Parallelgesellschaften. In diesen geben Migranten die Normen und Werte ihrer Herkunftsländer weiter, anstatt diejenigen des Ziellandes zu übernehmen. Mit der Zeit wird dadurch das Populationssubstrat des Staates auf allen Ebenen erodieren. Collier differenziert dabei nicht nach der Herkunftskultur; es scheint aber so, dass muslimische Migranten sich nirgendwo assimilieren. Dies liegt am strukturellen Anspruch des Islam, den vorgefundenen Staat zu beseitigen und weltweit eine Theokratie zu errichten mehr hier

3 comments

  1. Herbert Manninger

    Schön zu sehen, dass man mit etwas Hausverstand zu den gleichen Ergebnissen kommen kann wie hochwissenschaftliche Analysen…..

  2. Mike Schmidt

    Tja, und wer die Analyse nicht mit wissenschaftlicher Akribie sondern “nur” mit Hausverstand gemacht hatte und schon vor 2015 (und erst recht danach) zu denselben Ergebnissen gekommen ist, ist für weite Teile der qualitätsjournalisierende Zunft, den Dunstkreis der “talkenden” Klasse und natürlich für das linksgrünlichen, politischen Meinungskartell immer noch ein bissi Nazi. Tja, die Realität holt jeden einmal ein. Vor allem aber linksgrünliche Ideologen und ihre Speichellecker.

  3. Johannes

    Merkel hat das schon im Jahr 2000 und 2010 laut und deutlich gesagt, ich weiß nicht warum ihr niemand geglaubt hat, jetzt glaubt sie es selber nicht mehr, vielmehr glaubt sie jetzt “wir schaffen das“ und alle fragen sich “was genau schaffen wir ?“

    Was ist mit dieser Frau passiert ? Oder ist ihr 2015 etwas passiert und sie kann es nicht zugeben? Vielleicht weiß sie das sie falsch liegt aber der Hype um sie läßt ihr keine andere Wahl.
    Sie ist zur unumschränkten Guten erklärt worden und bemüht sich redlich diesen Anspruch an sie gerecht zu bleiben und auszubauen.
    Von realpolitischer Notwendigkeit ist sie Lichtjahre entfernt, das Pflegen des eigenen Image macht sie zur Repräsentatorin des Zeitgeistes.
    Staatsmännischer Weitblick ist da nicht mehr zu erwarten, es ist das Erfüllen der Erwartungen eines Mainstreams und damit hat es sich auch schon.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .