Warum sollte Italien deutsche Brücken mitfinanzieren?

Von | 30. Juni 2017

“…. Man braucht keinen gemeinsamen EU-Finanzminister oder Euro-Bonds. Eine gemeinsame Haftung bei weitgehender nationaler Souveränität wäre der falsche Weg, erklärt Bundesbank-Präsident Weidmann….” (hier)

2 Gedanken zu „Warum sollte Italien deutsche Brücken mitfinanzieren?

  1. sokrates9

    Weidmann wird bei Merkel bald in Ungnade fallen!

  2. mariuslupus

    Der Präsident der Bundesbank möchte einen EU Finanzminister, er wird ihn bekommen. Er möchte die Aufhebung der Souveränität der Nationalstaaten, wird er bekommen. Macron ist dringend auf Geschenke angewiesen, er wird sie bekommen. Die EU als Wundergeschenktütte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.