Warum steigen unsere Löhne nicht?

Wie kann es also sein, dass die um die Inflation bereinigten Bruttolöhne in Österreich seit acht Jahren stagnieren? Weil die Entwicklung der Bruttolöhne nicht um die Teilzeitbeschäftigten bereinigt wird. Und in Österreich ist der Trend in Richtung Teilzeit so hoch wie in kaum einem anderen Land. Wer Teilzeit arbeitet, verdient naturgemäß weniger als eine Vollzeitkraft. hier

3 comments

  1. Gscheithaufen

    Elegante Beweisführung, dass man nur der selbst gefälschten Statistik vertrauen kann 😀

  2. Falke

    Erst gegen Ende des Artikels spricht der Autor das an, was die Arbeitnehmer vorwiegend interessiert: nämlich die Nettolöhne. Und diese steigen noch weniger als die Bruttolöhne, vor allem wegen der kalten Progression. Vor der Wahl haben die Türkisen hoch und heilig versprochen, dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Seitdem hat man nie wieder etwas davon gehört.

  3. Thomas F.

    Ich würde den Grund eher in der finanziellen Repression sehen. Die Allgemeinheit wird ausgemolken um die Fehlinvestitionen (etwa in absurde Immobilien in Spanien) der Investoren vor der ‘Krise’ auszubaden. Anstatt damals das Konkursrecht anzuwenden und die Verursacher die Zeche zahlen zu lassen, wird seither die Bevölkerung zu Tode besteuert und deren Sparvermögen geplündert um das System aufrecht zu erhalten. Natürlich schlägt sich das rückläufig auf den Wohlstand nieder.
    Ganz abgesehen davon, dass wir den Wohlstand jetzt auch mit neuen Gästen teilen, die sich dafür dankbar zeigen, indem sie unsere Kultur bereichern.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .