Warum steigt der Goldpreis nicht viel schneller?

Viele Investoren sind gegenwärtig stark verunsichert, da der Goldpreis trotz Crash am Aktienmarkt noch keine Preisrally eingeleitet hat. Lässt sich die Gegenbewegung noch Zeit oder ist das Edelmetall kein sicherer Hafen mehr? mehr hier

7 comments

  1. Herbert Manninger

    Es ist doch klar, dass man bei stark fallenden Kursen enorm gewinnen kann, falls man die Gegenbewegungen ausnutzt oder gar die Talsohle der Kursentwicklung errät.
    Die paar Prozentchen der Goldpreissteigerung sind da Peanuts.

  2. sokrates9

    Gold hält den Wert, sehe keine Indikatoren dass der Euro stärker wird. Im Gegenteil durch die Performance der EU bei der Coronakrise wird manifestiert was die EU eigentlich ist – Ein Papiertiger geritten von fetten linken Funktionären.Derzeit sind nationale Grenzschließungen wieder “In”. Bezahlte medizinische Schutzausrüstung wird von Deutschland nicht nach Österreich geliefert.

  3. Otto Mosk

    weil gold schon stark gestiegen ist und viel vorweggenommen hat. jetzt muss man in Aktien einsteigen. der Dow jones wird schon in den nächsten Monaten wieder all tim highs sehen.

  4. astuga

    Mit dem Geld auf das man nicht angewiesen ist zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Aktien kaufen dort wo die Transaktionen einfach, schnell und vor allem billig erfolgen und dann immer noch genügend Nerven haben um die Aktien bei eventuell weiter sinkenden Kursen lange genug zu halten… full stop

  5. dna1

    Zitat: “…..nun müssen diese Investoren jedoch einen Teil ihrer (Anm. Gold-)Bestände veräußern, um frische Liquidität zu erhalten, damit sie nun die durchschnittlichen Kaufkurse ihrer Aktienpositionen verbilligen können. ”
    So einen Unfug in einer Finanzzeitung zu lesen tut schon weh. Kein Profi macht das derzeit, ein richtiger Profi macht das sowieso nie. Gold wird verkauft, um Liquiditäts-Engpässe auszugleichen, sei es wegen Margin calls, sei es aus anderen Gründen, aber sicher nicht, um jetzt Aktien zu “verbilligen”. Unglaublich dieses Statement.

  6. Johannes

    Die Aktien stiegen bis vor einer Woche kontinuierlich, dann stürzten sie wegen der Unsicherheiten ausgelöst durch die Pandemiegefahr plötzlich ab.

    Viele haben versucht die Gewinne oder das was noch über war schnell mitzunehmen.
    Noch denken die meisten das die Krise kurz sein wird und danach ein steiler Anstieg der Kurse zu erwarten sei. Daher glaube ich, parken sie das Geld um beim vermeintlich niedrigsten Kurs wieder einzusteigen.

    Sollte wider Erwarten die wirtschaftliche Krise auch nach Ende der Pandemie nicht enden und die Kurse keine langfristige Erholung versprechen, werden viele ihr geparktes Geld in Gold anlegen, erst dann würden der Goldpreis spürbar steigen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .