Warum Trump gewinnen wird

An opposition party can retake the White House in a time of rising economic conditions, but it can’t do it by denouncing capitalism and it can’t do it by denying the felt reality of a majority of Americans. (NYT, hier)

7 comments

  1. Sokrates9

    Beste Wirtschaftsdaten interessiert das Volk mehr als ob in der Ukraine Sozialisten abzocken dürfen!

  2. Selbstdenker

    Ich wünsche Donald Trump einen fulminanten Sieg bei den kommenden Präsidentschaftswahlen. Die Art und Weise wie er unter widrigsten Bedigungen das sattam bekannte Kartell pathologischer Lügner und Destruktivisten auf ihre wahre Größe zurechtstutzt, beindruckt mich.

    Das Zerreissen vom Manuskript der Rede von Trump am Ende seiner State of the Union Adress zeigt, wie tief die US “Democrats” inzwischen gesunken sind. Die US “Democrats” sind mittlerweile so degeneriert, dass sie nicht nur eine Gefahr für die USA, sondern auch für den Rest der Welt sind.

  3. sokrates9

    Selbstdenker@Sehe es ähnlich! Es ist gewaltig was Trump so bewirkt! Hatte ja zu Beginn auch die Hälfte der Republikaner gegen sich, da hat er auch tüchtig aufgeräumt! Die Journalisten die ja bisher die Meinung des Präsidenten in ihrem Sinne interpretierten hat er super ausgebremst mit seinen Twitternachrichten, der Lolitaerpressungsring mit Epstein wurde gesprengt, Trump legt sich ziemlich erfolgreich mit der ganzen Welt an. Der tiefe Staat hat zumindest teilweise verloren, Trump ist auch für die eigen Mitarbeiter nicht berechenbar und nachtragend. Wenn er nach einem Wahlsieg mit Putin sich arrangieren könnte wäre viel erreicht!

  4. Johannes

    “Warum Clinton gewinnen wird“ war bei der letzten Wahl eine ausgemachte Sache, die USA sind das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ich hoffe dennoch sehr das die Umfragen diesmal richtig sind und Trump im Amt bleibt. Er macht einfach einen “wunderbaren, great Job“ mit herrlichen Deals und einem Auftreten das jede Kampfemanze zur Weißglut bringt. Man muss den Mann einfach mögen, er ist so herrlich unkonventionell, er ist so herrlich konstruktiv, verbläst den ganzen linken Mief.

    Kleine Anleihe bei Reinhard May (Annabelle, ach Annabelle) genommen, empfehle allen das Lied, unglaublich das der Mann in Deutschland noch nicht der Inquisition zum Opfer fiel.

  5. Selbstdenker

    @sokrates9:
    Hatte am WE einen heiteren Abend mit Kumpels aus alten Schultagen, die ich schon mehrere Jahre nicht mehr getroffen habe. Natürlich plapperte einer unhinterfragt gängige Anti-Trump Parolen nach.

    Ich entgegnete, dass man Trump nicht unbedingt mögen müsse, um ihm zugestehen, dass er viele Dinge richtig einschätzt und auch tatsächlich löst. Trump ist praktisch in sämtlichen Belangen das Gegenteil von Obama. Trump hat im Gegensatz zu Obama, dem man gleich im voraus den Friedensnobelpreis verliehen hat, keinen Krieg angeheizt und auch keine Extremisten indirekt unterstützt.

    Es herrschte eine gefühlte Ewigkeit Totenstille.

    Zu meiner eigenen Überraschung bestätigte dann einer nach dem anderen meine Einschätzung.

    Es ist nicht so, dass sich die meisten Menschen keine Gedanken machen würden. Vielmehr haben die Hasslinken Tabus etabliert wie früher bigottische Gläubige: man spricht über bestimmte Dinge bestenfalls im engsten privaten Rahmen und plappert ansonsten unhinterfragt die gängigen Sprüche nach um nicht aufzufallen.

    Ich muss eingestehen, dass ein Tabubruch – noch dazu wenn es um etwas geht, dass die Hasslinken zum Durchdrehen bringt – schon was Geiles ist. Ein Coming-out als Nicht-Hasser von Trump ist im Jahr 2020 wesentlich revolutionärer als wenn sich Schwule zu ihrer geradezu biederen Homosexualität bekennen würden (gähn!).

  6. sokrates9

    Selbstdenker@ bestätige ihre Aussagen. Bei 2-3 Feiern in den letzten 2 Wochen totales Trump – bashing wir brav von den Linken in die Köpfe aller manipuliert. Halte dann dagegen, frage wie viel Energie in den letzten Jahren verteuert wurde während Trump 2000 € jeden US Haushalt Reduktion verspricht-( Das fracking ignoriere ich da ja Substitution mit Vogelschredder auch nicht intelligent ist).
    Die linken Medien zeigen Wirkung, meinen Gesprächspartnern gehen schnell Argumente aus.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .