Was bedeutet Scharia eigentlich wirklich?

“….Was bedeutet Scharia? Fragt lieber keine westlichen Islamwissenschaftler, die für ihre Arbeit Drittmittel bekommen. Schaut lieber dorthin, wo die Scharia tatsächlich implementiert wird und fragt Frauen, Homosexuelle und Minderheiten, die darunter leiden oder davor geflohen sind. / mehr

7 comments

  1. Sokrates 9

    Wir sind von einer faktenbasierenden Wissenschaft akzeptierenden Welt auf eine “Narrative -Märchen welt”umgeschwenkt! Somit kann man den Menschen alles verkaufen was ja den Meisten auch besser gefällt

  2. Cora

    “Wann auch immer er sich irgendwo niedergelassen hatte, musste er mit der Zeit entweder die Macht übernehmen oder mit Macht zurückgedrängt werden!”
    Musste er? Wer hat ihn dazu gezwungen?

  3. Mona Rieboldt

    Cora
    Es geht um den Islam. Der setzt sich grade in F, GB und D fest, aber auch in Österreich. Und wenn der Islam (Geburten-Dschihad) die Mehrheit haben wird, wird man sich unterwerfen müssen oder den Islam mit Macht zurück drängen. Das Zurückdrängen des Islam passiert aber nur in Ungarn und Polen.
    Österreich hat pro Kopf mehr moslemische Asylanten aufgenommen als Italien, dazu dann noch Türken im Land, die werden sie alle nicht mehr los.

  4. Rennziege

    @Mona Rieboldt:
    Liebe Schwester im Geiste, ich war lang nimmer hier, im einzigen Blog meines Lebens. Ist auch ein wenig laaangweilig geworden, dank unsisono konzertierendem Orchester. Zwar viele G’scheite dabei, aber die Widersprüchler fehlen — das, was einen Blog halt knusprig macht.
    Jenseits des Atlantiks werden wir, samt Mannbild und Teenie-Gschrappen, fast täglich gefragt, in welchem Koma die EU sich befinde (gut, Trudeau jun. ist ja auch so einer, but he’s running out of his luck).
    Also: idiotische Energiewende dank Politikern ohne nennswerten Schulabschluss oder Kenntnis der einfachsten Physik, Hinrichtung der deutschen Industrie durch vier knallrote Parteien, Erstickung der grundgesetzlich verbrieften freien Meinungsäußerung, steuerlicher Würgegriff für soziale Geschenke aller Art, ungehinderte Einwanderung ungebilderter und identitätsverschleiernder Muslime, Tschänder-Wahnsinn, Vergewaltigung der auch in Übersee gelehrten und bewunderten Sprache der Dichter & Denker, etc.
    Was sag’ ich darauf? “We were lucky to have escaped this lunatic asylum.” Trotzdem fahren wir alle alljährlich an den Millstätter See, wo Österreich am schönsten ist.
    Wir wollen auch den Kopf nicht hängen lassen, liebe Mona. Die EU und die Klima-Stasi (samt der armen kleinen, propagandistisch schamlos missbrauchten Greta Thunberg) wird an ihren eigenen Apparatschiks scheitern; denn allmählich merkt nicht nur der einigermaßen bei Trost befindliche Europäer, dass die Öko-Gags nicht der Umwelt dienen, sondern den Bankkonten zahlreicher NGOs und flink reagierender Unternehmen — nicht aber den Normalverdienern, die dank absurder Auflagen weder ihre Mieten noch ihre Stromrechnung bezahlen können.
    Ach, es reicht. Ich mag Sie nicht länger langweilen; ich wollte nur wieder einmal “Servus, Mona” sagen. A wengerl sentimental lalt.

  5. Mona Rieboldt

    Liebe Rennziege,
    ich habe Sie ja so vermisst und freue mich total, dass Sie wieder hier sind, hoffentlich öfter.
    Alles was Sie oben anführen, fragen sich die Ösis in diesem Blog auch bezüglich D. Dazu kommt noch, dass die Grünen in D im Aufwind sind. In der EU sind zu viele Linke, kurz gesagt. Und deutsche Politiker sind meist auch ahnungslos, überschätzen sich aber maßlos. Milliarden werden gezahlt für Asylanten und in die “Asylindustrie”. Dieses Geld fehlt für die Infrastruktur.
    Das kann man endlos fortführen.

    Ich hoffe sehr, Sie hier wieder öfter zu lesen.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.
    Ich würde mich auch freuen, wenn Sie mich mal privat anschreiben, falls es Ihre Zeit erlaubt.
    Meine private mail ist “Medea4@web.de”

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .