Was in deutschen Moscheen wirklich gepredigt wird

„Was wird aktuell an deutschen Moscheen gepredigt? Der Journalist Constantin Schreiber hat sich ein Bild gemacht – acht Monate lang hat er sich die Freitagspredigten in unterschiedlichen islamischen Gemeinden angehört. Sein Fazit ist ernüchternd: ‚Der rote Faden war schon die Warnung vor dem Leben draußen in Deutschland. Es ging immer darum zu sagen: Wir, die Muslime, und die anderen, die Christen, die Ungläubigen…..” (hier)

15 comments

  1. mariuslupus

    Uninteressant. Warum soll der Inhalt dieser Predigten wichtig sein. Entweder, es handelt sich beim Islam um eine Religion, oder um eine Ideologie. Eine Religion ist Privatsache. Oder, es handel sich beim Islam um eine Ideologie, die als Ziel die Errichtung eines totalitären Staates hat, gehört sie verboten. Das zweite trifft zu.
    Oder, man frage Merkel. Merkel hat ihre Neujahrespredigt auf arabisch, aber mit deutschen Untertiteln, gehalten

  2. Fragolin

    Wir und Die – ist das nicht laut AAS die Diktion der Faschisten, Rassisten und Fremdenhasser?

  3. raindancer

    dafür gibts jetzt 100 Millionen fürs Integrationsjahr..das wird die öst. Arbeiter freuen, die Mindestrentner, die alleinerziehenden Mütter und jeden der 40 Stunden arbeitet und trotzdem nix bleibt.
    Die Palästina Duzdar freuts auf jeden Fall.
    Die bilden sich was drauf ein dass die Burqa verboten wurde, dafür haben wir die Kopftücher in jeder Strasse.
    Der Kern will nach Brüssel bitten gehen dass nix mehr zu uns umverteilt wird, anstatt dass er einfach nein sagt.
    Ein Trauerspiel alles, ich bete jeden Tag für Neuwahlen.
    Österreich ist jetzt schon nicht mehr was es war mit all den muslimischen Männern….unerträglich.

  4. Der Bockerer

    @Fragolin: Gut beobachtet. Nachdem aber nur weiße, heterosexuelle Europäer Rassisten sein können, ist es schlicht unmöglich, dass der Islam rassistisch sein könnte. Also Rassisten gibt´s nur auf der einen Seite, niemals auf der anderen.

  5. Johannes

    Mag sein das in der Gegenwart Schreibers die rote Linie nicht überschritten wurde. Na und die Grundtendenz sich seine traditionelle islamische Welt zu konservieren und sich gegenüber Deutschland abzukapseln und nur darauf hinzuarbeiten durch unablässigen Zuzug und Produktion Erdoganscher Fliesbandkinder Bevölkerungsmächtig zu werden ist ein fortschreitender Prozess.
    Dagegen kann niemand in Deutschland ankämpfen wenn er sich grundsätzlich dazu entschlossen hat diese Entwicklung zuzulassen.
    Ich denke ein Schmidt, Kohl, Genscher hätten die Größe die Tragweite solcher Entwicklungen zu ermessen, die jetzigen Politiker sind wie kleine Statisten in einer viel zu anspruchsvollen Rolle.
    Durch die Fixierung auf Populismus und von den Statisten als rechtsextrem definierte weil der Zuwanderung in diesem Ausmaß kritsch gegenüberstehenden Gruppierungen hat sich ein fataler Korpsgeist gebildet der jeder konstruktiven Kritik feindlich gegenübersteht.
    Ist es nicht sonderbar das nur Menschen die es in die Pensionierung geschafft haben und nahe am Puls der Einwanderungs oder Geldpolitik waren zu warnen wagen. Das System duldet fast keine Gegenmeinung, diffizil wird sie als Gefahr für den Zusammenhalt und letztendlich den Frieden denunziert. Wir sind so fern nicht vom alten DDR Schema entfernt.

  6. aneagle

    @ Johannes
    “Wir sind so fern nicht vom alten DDR Schema entfernt.”

    Entfernt? Die derzeitige BDDR als Vorläufer der EUDSSR unter dem Vorsitz der großen Staatsratsvorsitzenden Merkel ist längst Realität. Frau Wagenknecht ist in der Mitte des politischen Spektrums angelangt und repräsentiert täglich mehr den mehrheitsfähigen Einheitsbrei im schönsten SED- Quacksprech.
    Schulz ein Messias? Lächerlich! Die Wiedererstehung der DDR ist schon Geschichte, Merkel hat sie im Alleingang geschafft. Fragen Sie Maas, Kahane, Schwesig, Scholz und friends, sowie Ralf Jäger. Gewiß, niemand hält Sie, Sie werden auch nicht auf der Flucht erschossen, können im sozialistischen Großgehege artgerecht umherlaufen bis sie es leid sind. Aber die ehemalige freie BRD und das feie westliche Deutschland bis Schröder sind bloß noch Chimäre. Merkel hat längst die schwarz rot goldene Fahne entsorgt. Öffentlich! https://www.youtube.com/watch?v=uZEcT6OsJg4

    Und Deutschland wählt die Großkanzlerin trotzdem. Warum? weil sonst Kasperle aus Würselen gemeinsam mit der hochverehrten Frau Claudia Rot und dem SEDRetro-Wagenknecht droht. Das ist alternativlose Politik, in so eine Lage muss man Deutschland erst einmal hineinmanövrieren können. Wahrlich großkanzlerlich. Könnte mir als Österreicher ja egal sein. Wäre es auch, wenn nicht wir die gleichen DDR Schemata auch hätten. Nicht wieder, leider erstmals. Diesmal sind wir die Mainstreamimporteure, der politische Wind weht aus der BDDR.

  7. Kluftinger

    @ mariuslupus
    “Uninteressant”? wohl nicht, wenn daraus politische Aktionen , Terror und Gefährdung des Rechtsstaates ableitbar sind! Alles andere, wie “uninteressant” ist ein in den Sack lügen.
    Die Realität ist eben eine andere.

  8. mariuslupus

    @Kluftinger
    Diese Diskussion wurde uns aufgedrängt. Deswegen sind wir gezwungen, sich mit dem was in den Köpfen der Imame vorgeht, und welche Aktionen ihre Jünger demnächst anzetteln werden, zu beschäftigen.
    Aber, eigentlich möchte ich mich nicht dafür interessieren. Werde es nie verstehen, und ich lehne es auch ab es zu verstehen, was diese Leute eigentlich wollen. Gewalt, im Namen von irgendeiner Ideologie, die sich auf einen angeblichen Gott beruft. Zu verstehen dass diese Zugewanderten, die eigentlich von ihrer Entwicklung nicht nach Europa gehören, uns zurück, bis hinter das Mittelalter treiben wollen ? Geht nicht.

  9. mariuslupus

    @aneagle
    In den “deutschen” Moscheen, wieso eigentlich “deutsche Moschee”, wird tatsächlich auch die totalitäre DDR Ideologie gepredigt. Ein gutes Beispiel wie sich zwei reaktionäre, rückwärtsgewandte Ideologie treffen, gegenseitig unterstützen und gemeinsam die definitive Machtübernahme anstreben.
    Viel fällt nicht mehr. 100% für Schulz, Stalinsche Dimension, Breschnjew hatte im Obersten Sowjet nur 99.6%. MerkelSchulz bei den letzten Regionalwahlen 90%. Fast DDR Zustände, aber ausbaufähig.

  10. Christian Peter

    @mariuslupus

    ‘Entweder handelt es sich beim Islam um eine Religion oder um eine Ideologie’

    Der Begriff ‘Religion’ sagt lediglich etwas über die Größe bzw. rechtlichen Status einer Glaubensgemeinschaft aus (kleine bzw. nicht anerkannte Glaubensgemeinschaften werden häufig als ‘Sekten’ bezeichnet). Darauf kommt es nicht an, sondern ob von einer Glaubensgemeinschaft Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgehen, und das ist beim Islam zweifelsfrei der Fall.

  11. raindancer

    @Johannes 28. MÄRZ 2017 – 22:20

    immer schnön langsam Johannes ich steh leider noch nicht nah der Pension …bin 49 und mir geht der Hut hoch wenn ich das Wort Asyl nur hör
    und ich kenne viele die sind wirklich jung und bei denen ist die Masseninvasion junger muslimischer Männer ebenso unerwünscht

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .