4 Gedanken zu „Was kümmern uns schon Schulden…

  1. Sokrates9

    Dank der sozialistischen Philosophie sind wir in einem postfaktischen Zeitalter angekommen, in dem es kaum Gesetze gibt, und wenn, dann kann man sie ja ähnlich den 64 Geschlechtern ideologisch schnell ändern! Somit sind doch Zinsen und Schuldenrückzahlung ein rein kapitalistisches Konstrukt welches man einfach ignoriert!
    Genauso ist es üblich dass sich Staaten über alle Regeln hinwegsetzen .Leider / Gott sei Dank gibt es „Naturgesetze“ und die werden unbarmherzig zurückschlagen!

  2. astuga

    Wer glaubt, dass Staatsschulden und Voodoo-Ökonomie keine Probleme sind, – weil Staaten ja nicht wirklich pleite gehen können – der sollte sich Venezuela anschauen.
    Und welche Auswirkungen es auf das Alltagsleben der Menschen dort hat (sogar in einem Land das eigentlich wohlhabend wäre).

    Und selbst wenn jemand hilfreich einspringt (IWF, andere Länder, private Risiko-Investoren), das alles forderte seinen Tribut.
    Ein solches Land wird zum politischen Abhängigen,ohne eigene Gestaltungsfreiheit.
    https://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/edmond-de-rothschild-investiert-in-venezuela-14244024.html

  3. Falke

    Wie hoch könnten die Überschüsse erst sein, wenn der österreichische Staat nicht jährlich (mindestens) 2,5 Mrd. für die „Schutzerflehenden“ ausgeben würde! Da könnten sogar die Staatsschulden etwas abgebaut werden.

  4. Johannes

    Die Schulden von heute sind schon das Elend und die Rezession von morgen. Dieses Unheil ist schon angerichtet, das Nachhungern wird sanft ausfallen, nicht mehr so bitter und voller Entbehrungen wie in den großen Krisen des vorigen Jahrhundert, für das notwendigste wird gesorgt sein.

    Eine Sache wird reibungslos funktionieren müssen um die Menschen zufriedenzustellen, das Internet.
    Man kann den ganzen Tag darin verbringen und merkt es nicht einmal, die materiellen Bedürfnisse werden vergessen, die Stunden, Tag, Monate und die Jahre vergehen wie im Flug, man lebt im Netz und verliert sowieso den Bezug zur realen Umwelt. Dafür reicht eine kleine Wohnung und ein bisschen Geld.
    Die Massen werden sehr leicht zu manipulieren sein. Daher wird schon jetzt fleißig daran gearbeitet gehorsame, willen und meinungslose Menschen zu formen die auf Befehl alles schlucken was man ihnen vorsetzt. Tun sie es nicht werden sie geächtet und wie zur Zeit gerade jetzt in Deutschland wird die AfD als Vertreterin der sich wiedersetzenden Bürger bereits massiv angegriffen. Mittlerweile auch schon mit Sprengsätzen.
    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.