Was man halt in einer Moschee so macht….

Von | 14. Dezember 2014

“……..Madrid’s largest mosque was a jihad recruitment center led by ex-Gitmo prisoner.
A mosque? What? A center of peaceful worship in accord with the peaceful Qur’an of the Religion of Peace? How could this be? Why didn’t the vast majority of peaceful Muslims rise up and throw out these misunderstanders of Islam who were busy twisting and hijacking their peaceful religion?….” (hier)

Ein Gedanke zu „Was man halt in einer Moschee so macht….

  1. Hephaistos

    Anscheinend haben die Guten in der Mosche das Gastrecht der Aufnahmelönder missbraucht, indem sie ihren Fanatismus am Freitag unter die Leute brachten. Die Frage stellt sichuns, wie WIR damit umgehen. Weiter zusehn, Kopf schütel, oder die Misere in Ordnung bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.