Was passiert, wenn Athen den IWF nicht bezahlt?

Von | 27. Mai 2015

“……Der IWF ist bekanntermaßen ein bevorzugter Gläubiger, steht also immer in der ersten Reihe, wenn es um die Tilgung von Schulden geht. Insgesamt muß Griechneland an den IWF in den nächsten neun Jahren 20 Milliarden Euro zurücck zahlen. Ist nun eine Zahlung an den IWF überfällig, kann das Schuldner-Land beim IWF die Bündelung von Rückzahlungen beantragen – das hat es bereits in einigen Fällen gegeben. Sollte es dazu kommen…” (weiter hier)

5 Gedanken zu „Was passiert, wenn Athen den IWF nicht bezahlt?

  1. Fragolin

    “Dennoch aber folgt bei einem Zahlungsausfall an den IWF vermutlich eine Kaskade an Konsequenzen, deren Ablauf derzeit noch nicht absehbar ist und an deren Ende dann wahrscheinlich der Staatsbankrott Griechenlands steht.”
    Putzig. Am Ende jeglicher Vorgehensweise steht (nicht nur wahrscheinlich, sondern sicher) der Staatsbankrott Griechenlands. Es geht nur noch darum, wie lange die Insolvenzverschleppung aufrecht erhalten werden kann. Je später, desto teurer für alle Beteiligten…

  2. Gert Cok

    Was passieren wird, wenn Griechenland endgültig zahlungsunfähig wird, ist sehr einfach: die anderen Euro-Länder werden zahlen.
    Wir ärgern uns über die Hypo-Pleite, die uns 19 Mrd. Euro kosten kann. Griechenland wird eine andere Schuhgröße sein, mit dem Unterschied, dass wenn da jemand (die Grünen werden es sicher nicht sein) nach einem U-Ausschuss schreien wird, wird als Antieuropäer hingerichtet.

  3. Thomas Holzer

    @Gert Cok
    Genau so wird es ein! 😉
    Leider

  4. Thomas Holzer

    Verzeihung
    Sollte natürlich heißen: “Genau so wird es sein!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.