33 Gedanken zu „Was Putin in Syrien will

  1. Thomas Holzer

    “Der Kreml sichert sich eiskalt Macht und Einfluß in der Region”

    Ach was?! Und alle anderen, mehr oder weniger Beteiligten, sind die guten Samariter?!

    Noch blauäugiger geht’s ja kaum…………

  2. Mourawetz

    Putin fuhrwerkt im Machtvakuum, das ihm der Westen lässt, herum. wie schon in der Ukraine. Wann word Syrien annektiert wie die Krim? Die Schwarzmeerflotte ist bereit.

  3. Reini

    Krieg ist Wirtschaftsfördernd,… der Mensch ist nur ein Nebenprodukt bzw. Abfallprodukt das sich alleine erholt.

  4. nattl

    Danke Herr Ortner, dass Sie uns immer wieder daran erinnern, dass nur die USA in totaler Selbstlosigkeit den Frieden und die Freiheit für die Unterdrückten Massen dieser Welt bringen. Ich schäme mich für hpjedes mal, dasich den Namen Putin gesagt habe, ohne verächtlich auszuspucken, Es ist gut, zu wissen, dass jemand da ist, der uns stets daran erinnert, dass Scheisse nur gut schmeckt, wenn sie made in USA ist.

  5. Erich Bauer

    Wenn man Krieg führt hat man – normalerweise – ein Kriegsziel. Das heißt, man will sich Gebiete und Einflusssphären sichern. Im gegenständlichen Fall Gebiete für Alewiten, Schiiten, Jessiden, Christen… und Einflusssphären für die russische Föderation. Wenn man sich die Landkarte und die bislang bekannten Angriffsziele ansieht, bekommt man schon eine Ahnung, um welche Gebiete es sich handelt: Um das Gebiet Neu-Syrien. Für Alewiten, Schiiten, Jessiden, Christen… Bei einem Sieg der „Guten“ Koalition wären diese Volksgruppen die „Hauptdarsteller“ in einem Schlachtfest. Auch unter Beteiligung der „gemäßigten“ Sunniten. Derzeit sieht es allerdings, wie schon angedeutet, eher so aus, als ob Neu-Syrien, mit logistischer Unterstützung durch RF, die neuen Grenzen abstecken könnte.

    Die Kriegsziele der „Guten“ Koalition schienen da anfangs weitaus „ambitionierter“: Die weltweite Herrschaft der „Dämonkratie“. Da so etwas nicht schlagartig möglich ist, muss man halt irgendwo anfangen. Mit dem „Frühlingserwachen“ irgendwelcher Kreise – angezettelt von hyperaktiven Greisen. Das hätten sie nicht tun sollen. Die schöne NWO hat sich nun endgültig als „Verschwörungstheorie“ erwiesen (*grins*). Man kann nur hoffen, dass diese Greise lediglich mit einem Winseln von der Weltbühne verschwinden…

  6. Gast

    Noch einer der an der vorbereitenden Propaganda für den Dritten Weltkrieg bastelt?
    Madame Applebaum hat ja schon mal vorgelegt…

  7. Syria Forever

    Shalom Sokrates.

    Es sind jenseits der 300.000 Toten die der Westen auf dem Gewissen hat.

    @Mourawetz.
    Unsinn! Die Beziehungen Russland/Syrien bestehen seit Katharina II.

    @Reini
    Unsinn! Das ist was man den Menschen einbläut. Nichts MUSS sein! Sie entscheiden über Ihr Leben und wenn Sie das unterlassen machen es Andere.

    Gute Woche.

    PS.
    Herr Ortner,
    hatten Sie nicht kürzlich folgendes erklärt;
    “Wes Brot ich ess, des Lied ich sing”? Doch selbstverständlich im Zusammenhang mit den “Anderen”.

  8. wbeier

    Wie gut, dass wieder einmal ein Mann von „Welt“ dieselbe erklärt. Russland selbst hat bei seinem Vorgehen nie von einer humanen Maßnahme, sondern lediglich von der Unterstützung seines (schon wieder) demokratisch gewählten Verbündeten gesprochen. Das machen sie soeben und damit sind auch die Rauschebärte im US-Sold – also die „moderaten“ Rebellen – neben dem IS Primärziele. So What!
    Quasi als willkommener Nebeneffekt werden durch diese Intervention natürlich auch die Sezessionsgelüste der eigenen muslimisch geprägten Kaukasusrepubliken gehörig gedämpft.
    Also eigentlich ein Spiel mit recht offenen Karten versus westlicher moralingesäuerter Heuchelei, Völkerrechtsbrüche und False-Flag-Strategie.

  9. astuga

    Ich bin jetzt wirklich kein Fan von Putin (Ukraine, politische Morde etc).
    Aber wenn die USA und die EU sich nicht zu Wort melden wenn die Türkei die Kurden in Syrien bombardiert und Geschäfte mit dem IS macht (ua. Erdölschmuggel), ja diesen sogar unterstützt – ähnlich wie Saudi Barbarien – dann denke ich mir meinen Teil.

  10. Enpi

    mag den Putin auch nicht. Aber mittlerweile kann ich ihn gut verstehen. Und im Prinzip ists mir auch wurscht, ob er in Syrien Islamisten unabhängig von deren Fraktionszugehörigkeit niederbombt. Das es dort moderate Moslems gibt ist ein weiteres westliches Lügenmärchen. Denn: DER WAHRE ISLAM IST PER SE NICHT MODERAT!

    Außerdem, in Syrien darf mittlerweile jeder mal reinbomben. Fehlen nur noch die Chinesen. Scheint ein gutes Waffentestgelände zu sein.

  11. sokrates9

    Shalom syria forever!
    glaube ihre 300.000 Toten!.. wurde dafür rausgeworfen..:-(

  12. Syria Forever

    Sokrates,

    das verwundert mich sehr?? Es sind offizielle Zahlen. Dazu kommen derzeit ca. 3 Millionen Vertriebene. Der Grossteil vegetiert in der Türkei. Ein Teil im Lebanon. Doch bald ist es vorbei mit diesen vom Westen finanzierten und mit Waffen und Logistik bestückten Kreaturen! Bald ist Syrien frei und die Menschen werden wieder in ihre Heimat dürfen!
    Auch verwundert die Bewerbung der NATO hier im Blog hat doch die USA, Pentagon wie CIA, mittlerweile einigemal eingestanden die IS-Mörder zu unterstützen.

    @Enpi
    China wird bald in das Geschehen eingreifen. Seit 26. September liegt der Flugzeugträger, die “Liaoning”, vor Anker. Aussenminister Wang Yi bestätigte letzte Woche Donnerstag dem Sicherheitsrat der UNO das in Kürze J-15 Jets diese Kreaturen auslöschen werden.
    Solange Russland und das Reich der Mitte Waffen an diesen Kreaturen testet hat Syrien damit kein Problem.
    Anders als der Westen die ausschliesslich die SAA und die Infrastruktur Syriens zerstört!!

    Shalom

  13. gms

    Wenn Applebaum und Herziger (der bei der “Welt” in etwa das darstelt, was Eric Frey beim “Standard” ausmacht) ihre sattsam bekannte Propaganda wider Rußland vom Stapel lassen, so kann davon ausgegangen werden, daß wieder mal was Großes bevorsteht.
    Falls nicht erneut ein ziviler Airliner vom Himmel geholt wird, so reicht eingedenk der gezielt herbeibeschriebenen Pulverfaßstimmung wohl schon ein vermeintlich gesichtetes russisches U-Boot in der Spree in Steinwurfweite vom deutschen Kanzleramt, nachdem Rußland nun doch schon den Nato-Partner Türkei gezielt ins Visier nimmt.

    Irgendwie müssen die vertrottelten Bürger ja mental auf Schiene gebracht werden, und wenn’s zur Not darauf hinausläuft, wonach Applebaum und Herziger per Eid bezeugen, daß Lawrov angedroht hat, eigenhändig Steinmeier und Kurz zu erwürgen, so Deutschland und Österreich sich nicht umgehend der russischen Föderation anschließen.

    diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4835872/Turkische-Luftwaffe-faengt-russischen-Kampfjet-ab

  14. Erich Bauer

    Die Aussichten für eine politische Lösung des Konflikts trüben sich unterdessen ein. Die “syrische Opposition” sprach sich gegen den jüngsten UNO-Vorstoß aus, eine Verhandlungslösung für das Bürgerkriegsland zu finden. Der Plan, den der UNO-Sonderbeauftrage Staffan de Mistura entworfen habe, funktioniere in seiner jetzigen Form nicht, erklärten vom Westen unterstützte “Oppositionelle” und islamistische Rebellen GEMEINSAM.

    Die reguläre syrische Armee macht sich schon bereit Gebiete (Richtung Homs) mit Bodentruppen zu besetzen. Die Russen spielen GO und nicht Schach…

    Ein kleiner Alptraum für NWO-Theoretiker, die auf der Atlantik-Brücke im Stau stehen: 30 Mio. Kurden gründen den Staat Kurdistan. Unter dem wohlwollenden Augen von PUTIN. Kurdistan tritt nicht der NATO bei. Die türkische “Nation” rotiert wie verrückt und zieht gen Osten. Währenddessen übernehmen die russisch Orthodoxen die Hagia Sophia und erklären dieses Stadt zu KONSTANTINOPEL… Die, um die Hagia Sophia herumstehenden Minarette werden “abgetragen”. PUTIN lässt es sich nicht nehmen den Zündknopf… eigenhändig…

  15. Syria Forever

    Shalom gms.

    Sie sind lustig!
    Für solche Jobs (Kurz und Co.) Herr Putin hat seinen Trainings-, und Sparringspartner Dmitry Medvedev.. 🙂

    Das gestern Abend war ein Versehen. Es kann vorkommen, in der Hitze des Gefechtes, ein kleiner Navigationsfehler, nicht wahr? Die Türken hatten einige F-16, aus Zufall, in der Gegend.
    Interessanter ist, die Israeli Air Force hatte sich letzte Woche, auch aus Versehen, in den Syrischen Luftraum verirrt und sind, als sie auf Russische Jets trafen, mit Höchstgeschwindigkeit Richtung Israel verschwunden.

    Persönlich denke ich die Menschen erwachen langsam und lassen sich nicht weiterhin von diesen Verbrecher-Organisationen, sind es die NATO, das US-Government oder die Schergen der EU, vorführen nach belieben.

    Guten Nachmittag.

  16. Mona Rieboldt

    @gms
    Das dachte ich auch “sattsam bekannte Propaganda” von A. und H.
    Die Kriegsrhetorik gegen Russland hat ja zuletzt in der Presse recht abgenommen. Dennoch will wohl die Nato das nächste “Napoleon-Gedächtnis-Rennen” in Rußland aufnehmen. Anders ist die wieder aufgeflammte Propaganda gegen Putin nicht zu erklären.

  17. Rennziege

    Man mag es drehen und wenden, wie man will:
    Bashar al-Assad ist für die westliche Welt die beste (und zur Zeit einzige) Absicherung vor dem islamischen Extremismus. Seine traditionell säkulare Ba’ath-Partei kämpft gegen alle, die einen Gottesstaat errichten wollen. Natürlich hat er Blut an den Pfoten, aber welcher Staatschef oder Emir in diesen Regionen hat das nicht? Um es sinngemäß mit Churchill zu sagen: “Assad ist zwar ein Bandit, aber unser Bandit.”

    Es liegt weder im Interesse des Westens noch Russlands, in Syrien eine islamische Theokratie entstehen zu lassen; das Land würde zu einer Hochburg (nicht nur IS-) terroristischer Rekrutierung und Ausbildung werden. Wladimir Putin räumt schlicht das Chaos auf, das die USA und das UK dort angerichtet haben, und nimmt dafür ein hohes Risiko in Kauf. Aber er hat sich den geopolitschen Blick bewahrt, den der Westen ohne Not der linkspolitischen Korrektheit geopfert hat.

    Nur eine Frage der Zeit, bis Barack H. Obama und David Cameron sich die strategischen Irrtümer der Vergangenheit eingestehen müssen und mit Russland kooperieren, um das Assad-Regime vor dem Untergang zu bewahren. (Obama wird den Golfschläger widerstrebend ruhen lassen, Cameron hat’s schon begriffen. Deutschland freilich setzt andere Prioritäten: Reichskanzlerin Merkel, dankbar für jeden Anlass, ihrem ureigenen Immigranten-Tsunami den Rücken kehren zu dürfen, ist für eine Woche nach Indien abgereist. Was hat sie dort Wichtiges zu erledigen? Neue “Flüchtlinge” einladen?)

  18. Syria Forever

    Karawanken-Geiss,

    Sie sollten von Dingen schreiben von denen Sie Ahnung haben! Welche das auch immer sein mögen??
    Vom Mittleren Osten haben Sie keine deshalb unterlassen Sie diese Unterstellungen!!
    Bashar al-Assad ist ein Ehrenmann nicht zu vergleichen mit Kreaturen wie Barack Hussein oder pretty Dave!

  19. Thomas Holzer

    @SF
    Na ja, manchmal scheinen Sie -zumindest meiner bescheidenen Meinung nach. über das Ziel -welches dies auch immer sei- hinauszuschießen!
    Einen Herrscher, welcher wahl- und ziellos (Kleinkinder stellen für ihn ja wohl (noch) keine Gefahr dar) Bomben abwirft, dessen Geheimdienst angeblicher Weise auch nicht gerade zimperlich ist, als Ehrenmann zu bezeichnen, erachte ich doch (zumindest) als mehr als nur dreist.

  20. Syria Forever

    Herr Holzer.

    Wie oft waren Sie oder dieses dümmliche Frauenzimmer im Mittleren Osten, in dem Falle, Syrien?
    Weder Sie noch dies impertinente Frauenzimmer haben die geringste Ahnung!
    Selbstverständlich ist Bashar al-Assad ein Ehrenmann, das ist ua sein grösster Nachteil. Dr. al-Assad ist kein Politiker. Keiner dieser verschlagenen, hinterhältigen Mörder und Kinderschänder welche in Westlichen Regierungen und Parlamenten deren Unwesen treiben!
    Der Westen hat in den letzten Jahrzehnten Millionen von Menschen im Mittleren Osten ermordet. Ich erinnere an die Aussagen der U.S zu 500.000 ermordeter Kinder; “Kollateralschaden” waren die Worte!

    Der Krieg in Syrien dauert ua. deshalb an weil Bashar al-Assad von aller Anfang den Befehl erteilte: “Zivile Opfer sind unter allen Umständen zu vermeiden!”. In der Zwischenzeit folgten und folgen Menschen wie Sie und diese Ziege aus Kärnten den Lügen der FSA in London, eine Brut der Muslim Brotherhood!
    Doch gesamt betrachtet ist es passend zu Menschen die dem Vatikan Gefolgschaft versprechen…

  21. Thomas Holzer

    @SF
    Na, dann freue ich mich für Sie, daß Assad kein Blut an den Händen hat; da ja mittlerweile meine “guten Kontakte” in den Vatikan auch Ihnen nicht verborgen blieben, werde ich mich umgehend für eine Heiligsprechung dieses Mannes einsetzen.
    Endlich gibt es einen (Rumpf)Staatenführer auf dieser Welt, welche wie die Jungfrau zum Kind kommt; wie man in unseren Breiten zu sagen pflegt.
    p.s.: Auch im verbalen Widerstreit sollte man persönliche Beleidigungen, Diffamierungen bei Seite lassen; schadet einer rudimentären Diskussionskultur überhaupt nicht

  22. astuga

    Syria Forever: Der Krieg in Syrien dauert ua. deshalb an weil Bashar al-Assad von aller Anfang den Befehl erteilte: Zivile Opfer sind unter allen Umständen zu vermeiden!

    Na aber ganz bestimmt…
    Und morgen können Schweine fliegen.

  23. Christian Ortner

    @SF: Bitte hören Sie auf, hier zu pöbeln “Verbrecher-Organisationen” etc. , sonst muß ich Sie zum Ausgang bitten.

  24. Christian Ortner

    @SF: Wenn Sie weiterhin beschimpfen, werden Sie bald weg von hier sein.

  25. Rennziege

    5. Oktober 2015 – 17:06 Syria Forever
    Gestatten Sie, dass ich die Fenster schließe. Selbst nach Überquerung des Atlantiks bewahren Ihre nimmer endenden Flatulenzen jenen unverwechselbaren haut-goût, gegen den “übelriechend” noch ein Parfum ist. Ihre Darmflora muss geradezu prähistorisch sein.
    Und nicht vergessen: immer schön ad personam agitieren, bar aller Logik und Argumente! Ihr Motto lautet halt: “Taurus excreta cerebrum vincit” (Bullshit baffles brains). Ich empfehle eine Darmspiegelung.

  26. Thomas Holzer

    @astuga
    Nicht in Syrien, Schweine sind ja nicht halal 😉 oder wie das heißt

  27. Rennziege

    P.S. an den Hausherrn: Ich sehe Ihre Postings erst jetzt; meines war davon unbeeinflusst.

  28. Thomas Holzer

    @Rennziege
    Aber, aber!
    Das war jetzt wirklich untergriffig 😉 Sie “dümmliches, impertinentes Frauenzimmer”!
    Wir unbedarften, ungebildeten, Nichts wissenden Bürger, regiert von Pädophilen und dem Vatikan (natürlich ohne es zu wissen, oder zumindest negierend) sollten den Erläuterungen und Welterklärungen von SF in Demut einfach nur lauschen………..nur dann werden auch wir -aber auch nur unter Umständen- zu den halbwegs Erleuchteten gehören dürfen

  29. Syria Forever

    Herr Ortner.

    Den Gefallen mache ich Ihnen gerne.
    Weiterhin viel Vergnügen.

    Shalom

  30. Thomas Holzer

    @SF
    Da hätte ich mir aber mehr Widerstand von Ihnen erwartet!
    Sie enttäuschen mich, zeigt doch Ihre Reaktion, daß Sie anscheinend ohne persönliche Untergriffe eben nicht auskommen, in Ihrer “Argumentation”

  31. Rennziege

    5. Oktober 2015 – 18:01 Syria Forever
    Und jetzt machen S’ auf beleidigt, Sie chronischer Beleidiger. Typisch und entlarvend!

  32. Mona Rieboldt

    @Thomas Holzer
    SF wird wieder kommen, spätestens in drei Tagen zu einem anderen Thema. Er wird wohl schon aus anderen Blogs rausgeworfen worden sein mit seinen seltsamen Verschwörungs-Texten, Beleidigungen an diejenigen, die ihm widersprechen. An diesem Blog hat er sich fest gebissen.

  33. Mario Wolf

    Merkwürdig, ausgerechnet Putin wird vorgeworfen dass er nicht der Heilsbringer ist. Im Krieg geht es immer um die eigenen Interessen. Auch schon viel ganz früher ist es z.B. Churchill und Wilson ist es nie um das Wohl der Mensche gegangen sonder um Macht und Einflussphären. Die Geschichte wiederholt sich nicht, sie tritt auf der gleiche Bühne in verschiedenen Kostümen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.