Was unterscheidet Unternehmer von Kapitalisten?

Von | 25. März 2020

Verluste signalisieren schlechtes unternehmerisches Urteilsvermögen. In einer wettbewerbsorientierten Wirtschaft arbeiten die Marktkräfte daran, die verlustbringenden Unternehmen zu eliminieren, um Platz für diejenigen zu schaffen, die aufgrund besserer Unternehmenstätigkeit profitabel sind. Der unternehmerische Kapitalismus ist keine „Profitwirtschaft“, sondern eine „Profit- und Verlustwirtschaft“ – Verluste sind für diese Wirtschaft ebenso wichtig wie Gewinne. …. (ein paar ganz interessante theoretische Überlegungen, hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.