Was wir von Argentinien & Venezuela lernen können

“….Auf der einen Seite konnten Interventionisten oft sehen, dass die Ergebnisse ihrer Interventionen noch schlimmer waren als die Probleme, die sie lösen sollten. Auf der anderen Seite bringt die Überzeugung, dass Intervention notwendig ist, um wirtschaftliche Probleme zu lösen, die Interventionisten dazu, zu glauben, dass die Regierung noch mehr intervenieren soll, wenn ihre früheren Versuche nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen. Diese Logik endet darin, dass eine Volkswirtschaft nur noch vom Namen her „kapitalistisch“ ist, während sie in der Realität weitgehend das Opfer von Regierungsinterventionen ist…..” (hier)

2 comments

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .