Weihnachstmärkte sind die Pest!

Es ist kalt. Es ist eng. Es ist nass. Für Kester Schlenz (“stern“) sind Weihnachtsmärkte das pure Grauen! Eine Minderheiten-Meinung – die von Herzen kommt.

3 comments

  1. Thomas Holzer

    Ganz so arg ist es doch nicht 😉
    Immerhin legt sich über ganz! Wien ein Punschgeruchswolke, egal in welchem Bezirk man ist, überall wird man “Passivalkoholiker” alleine durch den Geruch 😉

  2. Passant

    Na, wär’ er nicht hingegangen! Zum Unterschied von der hochansteckenden Pest kann man dem Übel – so man es als solches ansieht – leicht entgehen und die Todesrate ist auch viel geringer. Solche Schmähungen sind entbehrlich, denn wem es dort gefällt wird sich davon nicht abhalten lassen und wer nicht hingeht, dem ist es wurscht was der Autor denkt meinen zu müssen.

  3. Thomas Holzer

    @Passant
    Da haben Sie schon recht! Aber bitte bedenken Sie, Alkohol trinken, noch dazu coram publico! Kleine Kinder laufen vorbei und sehen die zugedröhnten Väter und -im Sinne der Geschlechtsgerechtigkeit- Mütter, welch Verbrechen an der “Volksgesundheit” und an den kommenden Generationen.
    Herr Stöger als allverantwortlicher Gesundheitsminister sollte ehestmöglich ex lege eingreifen, um diesen Mißbrauch hintanzuhalten 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .