18 Gedanken zu „Weihnachten 2015

  1. Fragolin

    Werter Hausherr, werte Mitdiskutanten (und damit meine ich natürlich auch die Mitdiskutantinnen), auch ich wünsche Ihnen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, Momente der Ruhe, der Einkehr und des Friedens in unserer turbulenten Welt und vor Allem der Liebe im Kreise der Menschen, die Ihnan am wichtigsten sind.
    Dieser Blog ist ein wunderbares Geschenk an alle, die kritisch bleiben wollen. Herzlichen Dank!

  2. caruso

    Ich schließe mich Fragolin an, denn etwas Besseres, Schöneres könnte ich sowieso
    nicht schreiben. Genau so empfinde, sehe ich diesen Blog wie er es beschreibt.
    Frohe Festtage wünsche ich Herrn Ortner und allen die hier lesen, diskutieren!
    lg
    caruso

  3. m

    Huch, wie hat es der Genderismus auf ortner online geschafft?

    Ebenso ein frohes Fest!

  4. astuga

    Danke, Herr Ortner,
    Auch von mir allen Mit- und Widerstreitern schöne Feiertage! 😉

  5. Thomas Holzer

    @Ortner
    Gesegnete Weihnachten auch Ihnen, Herr Ortner!
    Ich hoffe, auch die Kommentatoren sind in Ihren Wünschen inkludiert 😉

    Bleiben Sie weiterhin so standhaft!

  6. DerVolkswirt

    Gesegnete Weihnachten! Danke an alle für die wertvollen Beiträge!

  7. Mona Rieboldt

    Ich wünsche allen fröhliche Festtage, im besonderen Herrn Ortner und meinen Lieblingskommentatoren Rennziege und gms. Ich lese auch gern alle anderen Beiträge von Fragolin bis Thomas Holzer.
    Dies ist ein sehr guter Blog, gerade zu Themen wie Asylanten ist man hier frei zu schreiben. Viele Zeitungen haben gerade da ihre Kommentarfunktion abgestellt.

  8. Gerhard

    Danke für die Segenswünsche vom Blogautor und den Mitdiskutanten. Auch ich wünsche allen Lesern dieser Zeilen eine Zeit der Besinnung (an den Grund dieses Festes) und ein zufriedenes Jahr 2016. Vor allem hoffe ich aber, dass dieses Forum nicht nur eine Klagemauer ist, sondern in unserem Land tatsächlich etwas zum Besseren beiträgt.

    Grüße auch an die Parteizentralen in der Löwelstraße, der Lichtenfelsgasse und am Friedrich-Schmidt-Platz, welche hoffentlich OrterOnline regelmäßig verfolgen und daraus auch Konsequenzen ziehen.

  9. Sven Lagler

    Nachdem der Islamismus nichts mit dem Islam und Weihnachten bald gar nichts mehr mit dem Christentum zu tun hat, wünsche ich erstmals und von nun an GESEGNETE Weihnachten (obwohl ich vor Jahren aus der Kirche ausgetreten bin).

    Herzlichen Dank an den Hausherrn und an die Forumisten für die interessanten und wertvollen Beiträge. Freue mich jeden Tag darauf OO zu lesen.

  10. sokrates

    Auch meinerseits allen ein frohes Rest, Gelegenheit sich ein bisschen zu entspannen, in der Kaelte? durchzuatmen und sich mal nicht zu aergern! Hoffe dass es diesen Blog mit den hervorragenden Beitraegen, die sich so herrlich vom mainstream abhebenund bei denenauch der Humor oder besser gesagt der Sarkasmus nicht fehlt, uns noc lange erhalten bleibt!

  11. Graf Berge von Grips

    Auch von mir an Alle ein gesegnetes Weihnachtsfest und stressfreie Weihnachtsfeiertage…. und wenn jemand Ostereier suchen geht und gar findet… passt auch! 🙂

  12. LePenseur

    @all:

    Gesegnete Weihnachten hatten wir jetzt (aus mehr oder weniger frommem Munde) einige Male — LePenseur versucht’s daher mit

    Besinnliche Weihnachten!

    (wer den Link anklickt, weiß warum 😉 …)

    Nein, Scherz beiseite: Besinnung täte not in diesen Zeiten, in denen alle Politruks und Journaillisten offenbar nur darauf schielen, daß eine Aussage aber bitte doch gut »ankommt« (im Fall der Politruks: bei den Journaillisten und Meinungsforschern — im Fall der Journallisten: bei den Rudelführern der »Leitmedien«). Daß Aussagen etwas aussagen, und nicht bloß austauschbare P.C.-Textbausteine liefern sollten — dies scheint inzwischen weitgehend vergessen worden zu sein …

    Doch Gott sei Dank, gibt es noch Begegnungsräume wie diesen hier (und ein paar andere) …

  13. Rennziege

    Liebe Grüße an alle hier, an alle! Auch ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, komplett mit pausbäckigem Christkind, und danke unserem Hausherrn für seine starken Nerven und seine Gastfreundschaft.
    Zur Besinnung auf das, was Weihnachten wirklich ist, empfehle ich einen weisen Aufsatz von Rudolf Taschner in der heutigen “Presse”:
    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/rudolftaschner/4893455/Die-Begegnung-mit-dem-Kind-als-eine-Begegnung-mit-dem-Ewigen?_vl_backlink=/home/index.do

  14. Hanna

    Auf Hawaii sagt man “Mele Kalikimaka” – was einfach nur “Merry Christmas” auf hawaiianisiert ist. Wer weiß, wie “Frohe Weihnachten” nächstes Jahr bei uns ausgesprochen werden wird (müssen). Derweil noch – altvat’risch: Frohe Weihnachten an alle, die den Weg zu diesem Blog gefunden haben, denn es ist schon immer wieder aufbauend, sich zu vergewissern, dass es noch funktionierende Gehirne in Österreich gibt. Ach ja … “Weih-Nachten”, ein Wort, das Großmutter’s Zeiten noch anklingen lässt … da sieht man den Schnee rieseln und riecht den Weihrauch und hört irgendein Knistern … (Nein, hab’ keine addiktiven Substanzen konsumiert, außer in Keksform.)

  15. Herbert Manninger

    Allen, auch dem Markt Karl, ein gesegnetes Fest!

  16. Maria Kiel

    Dem Blogmaster und allen, die ihn mit Freude lesen und ihn lieben, wünsche ich Weihnachtstage “wie früher”, trotz der aktuellen ethischen und politischen Schieflage immer wieder einen Anlass zum Lachen, Kraft in der Erinnerung und Freude auf Kommendes

  17. KClemens

    Auch ich wünsche Herrn Ortner und allen hier ein fröhliches Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.