Weihnachten, “Der grosse Potlatsch”

Von | 26. Dezember 2013

“Ein Geschenk ist kein Geschenk, wenn es nicht auch eine Form des Überflüssigen darstellt. Durch Geschenke werden soziale Beziehungen und Hierarchien sichtbar gemacht, ”  meint Konrad Paul Liessmann, Philosophieprofessor, in der NZZ. Na dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.