Weihnachten kommt immer überraschend!

Von | 9. Januar 2021

Was passiert, wenn man sich als etwas älterer Mensch in Niederösterreich um einen Impftermin bemüht:

Sehr geehrter Hr. xxxxx

Wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass es derzeit noch keine Möglichkeit gibt, sich auf eine Liste für die Covid-Impfung setzen zu lassen. Auch ist noch nicht bekannt, wo Sie sich als Patient dann melden können – möglicherweise bei Ihrem Hausarzt, aber das ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht festgelegt.

In Niederösterreich wird die Impfkoordination vom Notruf NÖ übernommen – auf der Webseite von Notruf NÖ finden Sie auch alle derzeit verfügbaren Informationen zur Covid-Impfung:
https://notrufnoe.com/impfung/

Diese Seite wird stets nach den neuersten Erkenntnissen der weiteren Vorgehensweisen aktualisiert.

Zudem können sie sich mit Fragen an die AGES-Hotline: 0800/ 555 621 wenden.

Im Auftrag des NÖ Sanitätsstabes
xxxxxxxxx, BSc MA
*************************
Amt der NÖ Landesregierung
Landhausplatz 1/ Haus 15B
3109 St. Pölten

2 Gedanken zu „Weihnachten kommt immer überraschend!

  1. Cora

    Ich verstehe wirklich nicht, dass man mit einem der teuersten Gesundheitssysteme der Welt in einer der größten Pandemien der Welt nur hingehalten wird, obwohl das Serum schon erfunden, produziert und geliefert wurde. Die letzte Meile bis zum Kunden erfolgt nicht. Hier sieht man deutlich, wozu der Staat taugt, das Impfen, eine Alltagstätigkeit, lag in der Hand des Staates, sonst nichts, die anspruchsvollen Tätigkeiten, wie Forschung und Entwicklung und die nachfolgende Produktion wurden von Privat gemeistert. Wenn das nicht wäre, und auch das von staatlicher Hand geleistet werden müsste, gäbe es eine Impfung erst gar nicht, wenn überhaupt erst in einigen Jahren.
    Aber gendern können sie, die Hausbewohn* innen der Elfenbeintürme. Es ist zu m verzweifeln, es geht um Leben und Tod und die machen nichts. Kann man nicht irgendwie den Impfstopf sich selber besorgen? So geht es einfach nicht mehr.

  2. aneagle

    Wie gut dass der Staat sich selbst ermächtigt, DDR-Planspiele mit der Verfügbarkeit, der Zeitleiste und der Auswahl des Impfstoffes zu spielen. .Sicher ausschließlich um Missbrauch zu verhindern. Für Impfbefürworter der reinste Horror. Täglich Tote mit und an COVID-19, jeden Tag Neuinfizierte, die möglicherweise vermieden hätten werden können. Jeder Tag der vergeht ist einer zu viel, wenn es den Impfstoff bereits gibt.
    Wenn das nicht Impfmissbrauch ist, was ?

    Status-Israel:
    Die Stadien als Impf-Stätten, regionale Taxinetze als Patientenzubringer, das Militär impft die Bevölkerung 24/7. 145.000 frisch Geimpfte jeden einzelnen Tag, mittlerweile 2.5 Mill. geimpft, bis Ende Februar soll in Israel jeder Impfwillige seine Impfung bekommen haben, geimpft wird mit dem modernsten MRNA- Impfstoff.

    Status Österreich:
    die Regierung applaudiert sich, schon über 20.000 Impfungen erfolgreich durchgeführt zu haben und verweist stolz auf Frankreich, das womöglich noch viel schlechter organisiert ist. Vizekanzler Kogler hat genug Zeit den Liberalen, eine politische Abfuhr zu erteilen. Hat der Mann derzeit echt keine anderen Sorgen? Gesundheitsminister Angstschober erfährt während der gemeinsamen Pressekonferenz von dem medial begnadeten Kanzler seine neuen Beschleunigungspläne. Phase 3 der Impfung (= alle Impfwilligen) ist mittlerweile erst für Oktober (!) geplant. Da weiß Israel schon, wann die Auffrischungsimpfung kommt.

    Kanzler Kurz wird nicht müde das Beispiel Israel zu strapazieren. Leider nur in Lippenbekenntnissen. Wie wäre es einfach mit effizienter Nachahmung, wo es geht? Kurz muss ja nichts mehr erfinden, sondern nur modifizieren. Abkupfern kann nicht genau so schwer sein wie vorexerzieren. Obwohl, auch das ist bei der verwöhnten selbstverliebten Politikerkaste Österreichs, eine komplexe Aufgabe . Bekanntlich aber wächst man mit der Aufgabe. Auf Dauer reicht das populäre Verteilen von geilen Kondomen vor Schulen und ein wagemutiger Schulterschluss an der Migrantenroute für echte Regierungsaufgaben nicht. Alles zu seiner Zeit und das Wichtige zuerst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.