Weil Österreich ja immer weniger Kriminalität hat…

Die Polizei bekommt neue Sturmgewehre. Die ersten 500 hat die Wiener Polizei bereits bekommen, wie der „Kurier“ berichtet. Künftig soll jeder Funkwagen mit den vollautomatischen Waffen ausgestattet sein. weiter hier

5 comments

  1. Erich

    Was nützen Sturmgewehre (und andere Schusswaffen), wenn sie eigentlich nicht verwendet werden sollen? Als Drohgebärde wirken sie auf unsere neuen zahllosen Einwanderer doch wie Wasserspritzpistolen. Zudem weiß ein Polizist, dass er für jeden scharfen Schuss, den er abgibt, sofort eine Anzeige von einem der vielen (sonst arbeitslosen) Anwälte einer Gutmensch-NGO bekommt. Ich stelle mir jetzt schon das Geschrei und die Lichterketten vor, wenn einer dieser Verbrecher verwundet oder gar getötet wird.

    Aber das Alles gilt wahrscheinlich nicht, wenn es einen echten Österreicher “erwischt”?

  2. Falke

    Fragt sich nur, gegen wen diese Sturmgewehre eingesetzt werden sollen. Gegen gewalttätige Invasoren aus anderen Kontinenten wohl sicher nicht. Diese werden bestenfalls mit Teddybären “bekämpft”. Hoffentlich bekommt die Polizei zumindest auch diese “Waffen”. 🙂

  3. Rado

    Anstatt der Dauerfeuerfunktion hätte ich ein Gewehr mit Baionett bevorzugt. Wäre für Streifenpolizisten geeigneter, um unangenehme Zeitenossen auch ohne Schiessen oder Körperkontakt auf Abstand zu halten.

  4. Johannes

    Die Überschrift ist nicht zutreffend. Die Waffen werden vom FPÖ Minister angeschafft, der nie die Gefahr geleugnet hat. Hätte diese Anschaffung unter einem sozialistischen Innenminister stattgefunden wäre die Überschrift richtig.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .