Welcome to DDAir

Im Kampf gegen die Klimakrise fordert Linken-Chef Bernd Riexinger, alle Fluggesellschaften zu verstaatlichen – und erntet dafür viel Kritik. „Was so dramatische gesellschaftliche Folgen haben kann, darf nicht marktwirtschaftlich und unreguliert bleiben“, sagte Riexinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Fluggesellschaften gehören in staatliche Hand – genauso wie die Energieversorgung oder die Bahn.“ mehr hier

4 comments

  1. Gerald Steinbach

    Wenn man bedenkt das staatliche Flüge nicht weniger CO2 ausstoßen, läuft es auf Regulierung aus, wie der Riexinger schon anklingen lässt
    Könnte so funktionieren: Flugbuchungen müssen 5 Jahre vorgebucht werden und dann entscheidet ein Beamter ob dieser Flug auch sinnvoll ist, wenn nicht wird er gestrichen
    Politiker(keine AfD Politiker), Regimeliebhaber, Künstler , Ökopolizisten und Gretatianer sind ausgenommen, weil sie zum Wohle des Volkes unterwegs sind
    Frei nach Ulbricht, niemand hat die Absicht die Freiheit einzuschränken

  2. Johannes

    Wohnungsnot…..enteignen!
    Klimaproblem – vermeintliche Schuldige…..verstaatlichen!
    Wohlstand für BMW Arbeiter…..enteignen und verstaatlichen!

    Es passt genau zum derzeitigen deutschen Zeitgeist, man wird sehen wer die besseren Modelle entwickelt, die freie Marktwirtschaft der Ostländer oder die restriktive Verstaatlichungsträume machner BRDDrler.

  3. Kluftinger

    Mein Gott, haben diese Herrschaften nicht die Literatur über die Planwirtschaft in der UdSSR gelesen?
    Warum schreit die Bevölkerung nicht auf wenn man solche Wahnsinn verkündet?
    Es ist nicht zu glauben welchen Unsinn die ehemaligen Kommunisten verkünden dürfen ohne an Staatsverrat angeklagt zu werden?

  4. caruso

    Keine Hoffnung. Die Dummköpfe, die Verrückten, die Unwissenden etc. sterben
    nie aus. Das wäre nicht einmal so schlimm, wenn nicht gerade diese in die Politik
    gingen. Sie wollen ja was gestalten. Und dann gestalten sie Mißgeburte. Ist das nicht großartig? (Ironie off).
    lg
    caruso

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .