Weltwirtschaftskrise – oder Knechtschaft

“…..Jede deutlicher es zutage tritt, dass das staatliche ungedeckte Geldsystem nicht funktioniert, dass es zu Krisen führt, desto größer scheint die Neigung der Menschen zu werden, die Augen vor eben dieser Wahrheit zu verschließen; und desto hemmungsloser werden kollektivistisch-sozialistische Maßnahmen als „Rettungspolitiken“ umgedeutet, von der breiten Öffentlichkeit begrüßt und für gut geheißen.

Doch jede Krise, für die das ungedeckte Papiergeldsystem sorgt, weitet die Macht der Staaten über das Wirtschafts- und Gesellschaftsleben aus, und eine einmal erfolgte Staatsexpansion wird leider nicht wieder zurückgedreht. Dadurch verstricken sich die Volkswirtschaften durch Krisen und ihre „Bekämpfung“ immer tiefer im Gestrüpp staatsozialistischer Politiken. mehr hier

5 comments

  1. sokrates9

    China und Russland basteln derzeit an einem goldgedeckten Währungssystem. Glaube dass speziell China in der nächsten Zeit wichtige Rolle spielen wird, wobei die auch eher kommunistisch / sozialistisch geprägt sind!

  2. astuga

    Von einem neuen Goldstandard hört man immer wieder.
    Mal sind es die Araber, mal die Chinesen, mal die Russen.
    Aber die Möglichkeit “Fiat Money” zu schöpfen ist immer viel zu verführerisch für die Regierenden.

    Bezieht man die neuen technologischen Möglichkeiten mit ein, dann läuft das Ganze aber vielleicht auf ein umfassenderes System hinaus.
    Dh. jeder Teilnehmer bzw Kunde hat eine gewöhnliche Debitkarte (man verfügt nur über den Betrag am Konto und es wird sofort belastet – also keine Kreditkarte), die aber durch ein physisches Golddepot gedeckt ist.
    Das funktioniert natürlich mit anderen Edelmetallen ganz ähnlich.
    Theoretisch irgendwann sogar mit jedem beliebigen an Börsen gehandelten Gütern.
    https://en.bitcoinwiki.org/wiki/Digital_gold_currency
    Siehe auch Bitgold oder Goldmoney

    Manche meinen ja, dass Bitcoin absichtlich lanciert wurde, auch um solche Systeme zu testen und zu etablieren.
    Ich kann jetzt bereits über das öst. Bitpanda verschiedenste Cryptowährungen, Edelmetalle und normales Geld handeln, untereinander tauschen und nutzen.
    bitpanda . com/en/metals
    Ob diese Entwicklung uneingeschränkt gut ist steht auf einem anderen Blatt.

  3. G

    Seitdem Eu Beitritt hat sich Österreich grandios entwickelt! Von Tripple A wird nach der Krise und mehreren Wellen an Rettungspaketen eine hinter uns liegende Tripple L Krise übrig bleiben. Dann können wir wieder durchstarten. Hoffentlich ohne all die Nieten die nur behindern.

  4. Johannes

    Ein gute Beschreibung der Situation die ich mit einem Satz so beschreiben würde:

    Die Schulden sind a Hund.

    Woher kommen Schulden?
    Nach meiner Meinung aus einer Falscheinschätzung und einer zu hohen Risikobereitschaft.

    Jeder gute Kaufmann bildet Rücklagen, verschuldet sich in überschaubarem Maß, wächst langsam aber beständig, bildet mehrere Standbeine, handelt sorgsam und mit Übersicht.

    Wer diese Tugenden nicht befolgt und sich vom schnellen Geld und einer gewissen Gier nicht lösen kann der wandelt auf des Messers Schneide.

    Wenn ein Staat so agiert so steht eine ganze Volkswirtschaft auf dem Spiel.
    Zu glauben man kann das Klima retten und unbegrenzte Zuwanderung erlauben, NGO das Geld in den Rachen werfen, auf Leute zu hören die fordern wir sollen die ganze Welt finanziell unterstützen, zu träumen von einem System in dem jeder auch ohne zu arbeiten ein Recht auf ein Grundeinkommen hat, eine ÖH zu finanzieren die heute gefordert hat sie möchte nicht das die Studenten in dieser Krisensituation in irgendeiner Weise zu kurz kommen, Vereine, tausende an der Zahl zu finanzieren und vieles mehr so geht man den Weg in die Unfinanzierbarkeit und in den Nanny-Staat der bei der kleinsten echten Krise nackt da steht.

    Im Artikel wird angeführt wie sehr wir alle an der Kippe stehen, das ist nicht durch Corona passiert, das haben wir jahrelang so vorangetrieben.
    Weil Menschen mit dem Geld anderer ihre Pläne finanzieren wollten.

  5. sokrates9

    Johannes@ Wenn Menschen mit dem Geld andere ihre Ideen finanzieren wollen, heißt das gemeinhin Sozialismus. Und der ist bisher immer gescheitert! Wenn man Leute aus ideologischen Gründen nicht arbeiten lässt nannte man das Kommunismus, jetzt Seuchennotverordnung.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .