Wen kümmern schon die Opfer des Kommunismus…

“……Tage vor dem Mauerfall-Jubiläum verschwinden sieben Gedenkkreuze für Mauertote in Berlin. Aktivisten wollen damit auf andere Grenzen aufmerksam machen….” (hier)

8 comments

  1. w.maurer

    Minderheitenschutz oder:
    wer schützt uns vor diesen Minderheiten? Wie lange wird sich die – noch immer schweigende – Mehrheit diesen Meinungsterrorismus gefallen lassen? In der österreichischen Medienlandschaft stehen A. Unterberger und Ch. Ortner ziemlich alleine da. Aber immerhin!

  2. michelle

    einfach widerlich, was die “Aktivisten” aufführen, aber sie haben medientechnisch offenbar die Oberhand.
    Einfach zum Kotzen.

  3. Thomas Holzer

    Endlich! Ich habe mein ganzes Leben darauf gewartet, daß mir ein “Zentrum für politische Schönheit” mitteilt, was sein darf und was nicht; vor allem bedenkend, daß dieses Zentrum sicherlich “ganz breit aufgestellt ist”, und auf keinem Auge zu einer wie immer gearteten Blindheit neigt 😉

  4. MM

    “Zentrum für politische Schönheit”
    “Schöne neue Welt”
    “Ministerium für Wahrheit”
    ….

  5. MM

    Aus wikipedia:
    Ministerium für Wahrheit: “Dieses Ministerium befasst sich mit der Vergangenheit beziehungsweise mit deren ständiger Manipulation.”
    Zentrum für politische Schönheit: “Die Re-Formation der Geschichte”

  6. MM

    Unterstützer sind u.a. über Steuergelder das Gorki-Theater, die Heinrich-Böll-Stiftung (Grüne),…

    Rupert Neudeck ist dabei, angeblich Augstein mit dem Freitag, die taz

    Die taz hat sogar einen Aufruf veröffentlicht, die Grenzzäune zu zerstören, also einen Aufruf zur Gewalt. Natürlich nicht strafbar, da linke Gewalt.

  7. Thomas Holzer

    Ein “Zentrum für politische Schönheit” brauchen wir auch dringend in Österreich; natürlich durch Steuern finanziert; schafft sicherlich viele produktive Arbeitsplätze; als Vorsitzende schweben mir Frau Vassilakou, Frau Heinisch-Hosek, Frau Schittenhelm und das Chonchita Wurst vor 😉

  8. Christian Weiss

    Wer ein “Zentrum für politische Schönheit” gründet, der ist doch irgend von einem ausserirdischen Parasiten befallen, der die Gedankenkontrolle übernommen hat und sich hier auf Erden allerlei Jux und Tollerei mit den Einheimischen ausdenkt.

    Die “Ausserirdischer Parasit”-Idee mache ich wohl eh zur zukünftigen Basis meines Umgangs mit gewissen “Keine Diskriminierung für nieman/fraud”-Kreisen. Anders kann ich mir diesen Irrsinn gar nicht erklären.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .