Wenn 750 Milliarden zu spät kommen

Von | 9. April 2021

“…. 750 Milliarden Euro sollen in die Wirtschaft Europas gepumpt werden, um die Schäden der Corona-Krise zu lindern. Doch bis das Geld wirklich im Umlauf ist, geht es ohnehin wieder aufwärts. NZZ, hier

Ein Gedanke zu „Wenn 750 Milliarden zu spät kommen

  1. CE___

    Alle Gelder die da “herumgepumpt” werden dienen doch nur dazu einen Sofort-Kollaps der EU bzw. Euro-Zone hinauszuzögern, besonders und beschleunigt in einem Zeitalter von Lockdowns.

    Und wie weit es aufwärts gehen wird wenn ab nun jederzeit überfallsmäßige monatelang dauernde Lockdowns der Wirtschaft und Gesellschaft samt Hysteriekampagnen zum jederzeitig abrufbaren politischen und bürokratischen Reportoire gehören (!!!), um die die Menschheit seit Angedenken täglich umgebenden zigtausenden Viren (und Bakterien) und deren noch mehr Mutationen zu bekriegen (oder halt nur die politische Opposition, sei süffisant hinzugefügt), ja DAS muss sich noch weisen.

    DAS (!!!) muss sich noch weisen.

    Ich wüsste noch kein historisches Beispiel der Menschheitsgeschichte wo so etwas durchgezogen wurde oder salonfähig wurde.

    Aber vielleicht gab es diese Beispiele schon, nur wissen wir nichts, weil solche, pardon, Idioten-Gesellschaften abruptestens von der Bildfläche verschwanden, und sei es weil die normalen Leut’ einfach weit davonliefen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.