Wenn Beamte auf Reisen gehen….

….Fliegt der EU-Beamte auf Urlaub, bekommt er je nach Entfernung seines Heimatlandes von Brüssel bis zu sechs zusätzliche Reisetage bewilligt . Die entsprechende Regelung aus den 1960ern orientiert sich noch nach der Eisenbahn. Für die Strecke Wien-Brüssel (1.104 Bahnkilometer) erhalten Beamte folglich vier zusätzliche Urlaubstage für die Hin- und Rückreise. One-way im Flieger geht das in eindreiviertel Stunden...” (Format-Coverstory über das Leben der EU-Beamten)

15 comments

  1. rubens

    Die EU erarbeitet sich ihren Ruf, aber es sind ja die Populisten schuld, ob des schlechten Zustands von Europa. So einfach kann man es sich machen.

  2. FDominicus

    Meinetwegen sollten wird den Beamten Reisezeiten in Postkutschen zugestehen, während dieser Zeit dürfen Sie an nichts anderem beteiligen als eben in einer Kutsche zu sitzen. Ich bin gerne bereit dafür die Reisekosten zu übernehmen (meine Steuern dazu hat unser Staat ja schon)….

  3. world-citizen

    46.714 Europäer!! Die Stadt wien beschäftigt 60000, die aber nicht in einem strengen Auswahlverfahren, sondern überwiegend durch Protektion auf ihre Versorgungsposten gekommen sind.

    Und 2.600,– € Einstiegsgehalt für EU-Beamte kann man nicht unbedingt als Privileg bezeichnen.

  4. Thomas Holzer

    aber bitte! jetzt nur keine Neiddebatte! 😉
    Außerdem, wenn solche arbeitnehmerfreundliche Regelungen bekannt(er) werden, werden wenigstens die Gewerkschaften wieder auf neue Ideen gebracht 🙂

  5. jeanvaljean

    Auch die die sich in Ausarbeitung befindliche Reform des Strafgesetzbuchs wird wohl keinen Paragraphen zur “Veruntreuung von Steuergeldern durch öffentliche Bedienstete” enthalten (sicher auch keine europaweit gültige Gesetzgebung).

  6. Thomas Holzer

    @jeanvaljean
    ““Veruntreuung von Steuergeldern durch öffentliche Bedienstete””

    Da haben Sie recht, das braucht man NICHT harmonisieren 😉

  7. gms

    world-citizen :
    46.714 Europäer!! [strenges Auswahlverfahren]

    Und wenn es bloß fünf wären! Die Geisteshaltung des Apparats, der sich anmaßt, einen ganzen Kontinent zu verwalten, steht auf dem Prüfstand.

    Warum ergänzend aus dem von Ihnen thematisierten Auswahlverfahren ausgerechnet Belgier und Franzosen als die Geeignetsten übrigbleiben, mag schönreden wer will.

  8. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Warum ergänzend aus dem von Ihnen thematisierten Auswahlverfahren ausgerechnet Belgier und Franzosen als die Geeignetsten übrigbleiben, mag schönreden wer will. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Quellenangabe??????

  9. Weninger

    @gms
    Weil sie am bestern Französisch können, natürlich, außerdem haben die dann eh die kürzesten Reisestrecken heim zu Maman … was ja wieder Geld und Abgase spart.

  10. Der Grenzwolf

    … darum zerschlage man diese “EU” in alle ihre Einzelteile.
    Das, und vieles andere, war sicher nicht jener Plan, den die beiden Herren, Adenauer und De Gaulle, im sinn hatten.

    Genau zu diesen Wurzeln sollte Europa zurück gehen, und jenen “Einlass” gewähren, welche sich mit diesem ursprünglichen Sinn einer Union identifizieren können.
    Weil die Europäische Union in der gegenwärtigen Art kommt eher einer Infizierung von aller Un-Logik gleich. Infiziert sind sie alle davon, sich an die “Saug-Näpfe” zu kleben, doch wenn es um Pflichten geht, dann steht der Karren still.

    Dass der ursprüngliche Sinn einer Union in Europa, so wie es Adenauer und De Gaulle begannen, der USA nicht unter die Nase will, ist eine logische Sache, doch genau darauf darf keine Rücksicht genommen werden.

  11. gms

    world-citizen :
    “Warum ergänzend aus dem von Ihnen thematisierten Auswahlverfahren ausgerechnet Belgier und Franzosen als die Geeignetsten übrigbleiben, mag schönreden wer will.”
    Quellenangabe??????

    Ihre ?-Taste prellt. Um dennoch auf Ihre hingerotzte Frage zu antworten: Es ist dieselbe Quelle, aus der Sie “46.714 Europäer!!” herausdestillierten, ohne offenbar Sonstiges daraus mitzunehmen.

    Apropos Quelle: Terry Pratchett

  12. world-citizen

    @gms
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Es ist dieselbe Quelle, aus der Sie “46.714 Europäer!!” herausdestillierten, ohne offenbar Sonstiges daraus mitzunehmen. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Alles sonstige trifft auf öst. Bundesbeamte und Beamte der Stadt Wien ebenso zu.
    Der Unterschied ist nur: In einem Fall handelt es sich um kompetente Leute mit Visionen, im anderen Fall lediglich um Bürokraten.

  13. gms

    world-citizen :
    Der Unterschied ist nur: In einem Fall handelt es sich um kompetente Leute mit Visionen, im anderen Fall lediglich um Bürokraten.

    Auf gut Weltbürgerlich gesagt: Visionen hatte Hitler auch.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .