Wenn Ehre schwach macht

Von | 3. April 2015

“…..Unglücklicherweise verwandelt das muslimische Konzept der Ehre ihre Männer in zerbrechliche, Glas-ähnliche Persönlichkeiten, die sich selbst schützen müssen, indem sie ihre Umgebung mit ihrer aggressiven Art und Weise in Angst und Schrecken versetzen. Das Zeigen der sogenannten narzisstischen Wut ist unter Muslimen sehr verbreitet…..” (Interessantes Interview, hier)

3 Gedanken zu „Wenn Ehre schwach macht

  1. Fragolin

    Ach, das ist doch nur ein frustrierter engstirniger rechtsextremer Looser einer bunten multikulturellen Gesellschaft. Dem sollen mal die Söhne Mannheims eine Ballade von Udo Lindenberg in die Ohren säuseln, damit sein mittelöhrlicher Amboss weiß, wo der Hammer hängt! 😉

  2. H.Trickler

    >”Ich wusste nicht, dass sieben von zehn Teenagern eines durchschnittlichen dänischen Gefängnisses einen muslimischen Hintergrund haben.”

    Heilige Einfalt? Fehler beim Zählen? Mangelndes Wissen über Political Corectness?

  3. sokrates

    Lesenswerter Beitrag! Menschen aus islamischen Kulturkreis ticken eben anders! Das hat mit dem Islam nur indirekt zu tun, sondern beruht auf jahrhundertelangen Stammes und sippendenken vorwiegend nomadischen Ursprungs. Auch Türken waren früher ein Reitervolk! Das heißt aber auch dass der Kuschelislam von Kurz nicht nur aus religiösen Motiven nie funktionieren kann und eine Integration nicht möglich ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.