Wenn eine Gurkentruppe regieren darf

“……Die Gefahr war selten so groß wie heute. Und selten verband sie sich so unmittelbar mit einem Namen wie mit dem von Angela Merkel. Geht doch nicht bloß die willkürliche Grenzöffnung auf ihr Konto. Auch die Bundeswehr wurde in den Jahren ihrer Regentschaft zu einer Truppe geschrumpft, der es eher an funktionierenden Waffen als an Schminkspiegeln fehlt. Nicht zu reden von der Polizei, die so viel Personal für die Registrierung der „Flüchtlinge“ abstellen muss, dass sie von den nachfolgenden Ereignissen schlichtweg überrollt wird. Das Land zappelt wie der Maikäfer, wenn er auf dem Rücken liegt. Verschwörungstheoretiker könnte jetzt leicht schlussfolgern, dass hinter all dem ein Plan steckt, bei dem es auf die Destabilisierung der westlichen Welt hinausläuft. So weit sollte man aber nicht gehen; niemand soll hier überschätzt werden. Sehr viel wahrscheinlicher ist, dass die Bürger die Führung des Staates einer Gurkentruppe überlassen haben, die sich mit dem großen Bluff über die Runden retten muss. Bisher freilich ist das noch nie lange gut gegangen…..” (hier)

32 comments

  1. Ehrenmitglied der ÖBB

    Richtig: keine Verschwörungstheorien, sonder schlicht die “Logik des Misslingens” © D. Dörner.
    Es gibt eine Reihe von Fehlverhaltensweisen von menschen in komplexen Situationen. Merkel und Co. haben die meisten durchexerziert! Von der mangelnden Situationsanalyse = Nichtbeachtung des Berichte des BND -bis zur fehlenden Nebenwirkungsanalyse etc…
    Und jetzt kommen die “gewaltsamen Lösungsversuche” (Beschlagnahmung von leeren Wohnungen etc..)
    Ein Lehrbeispiel für die Sozialpsychologie bzw. Politikwissenschaft!

  2. Lisa

    zit “Schliesslich sind sie nicht zur Umerziehung nach D gekommen” trifft den Nagel auf den Kopf: alte Gewohnheiten ablegen und sich die neuen zu eigen machen. Genau dies ist nämlich der Kern jeder Integration/Assimilation und geht sanft und fast problemlos, wenn Hundert Einheinische einen Fremden integrieren müssen: der lernt die Sprache und die Sitten in Nullkommanichts, wenn – und das ist die Crux heute – ihm der Wohn- und Arbeitsort vorgeschrieben ist, Handy, WLAN und/oder Satellitenschüssel untersagt wird. Das widerspricht indes dem Freiheitsgedanken und ist diskriminierend, wenn die andern keinen solchen Beschränkungen unterliegen. Die Anzahl ist es, die das Problem schafft – die (Gross-)Städte sind ein Magnet, Reisen immer möglich und ein faschistoides “gemeinsam sind wir stark”-Gefühl untergräbt jeden eventuell vorhandenen Willen zur Anpassung.

  3. Thomas Holzer

    Über “unsere” Bundesregierung und (fast) alle Parlamentarier darf man sicherlich mit Fug und Recht sagen, daß sie die Personifizierung des Peter-Prinzips darstellen. Das Agieren derselben bestätigt diese meine Behauptung tagtäglich

  4. Thomas Holzer

    Nachtrag: diese Gurkentruppe wurde aber ganz demokratisch gewählt; das sollte man nicht vergessen

  5. Johannes

    Es ist sicher den regierenden Politikern ein Vorwurf zu machen, aber auch der Wähler hat seines dazu beigetragen. Wenn man grün und links so massiv zur Macht verhilft darf man sich nicht wundern wenn diese ihre abstrusen Gedanken in noch abstrusere Gesetze gießen. Die Deutschen sind in Geiselhaft einer Weltansicht die sie sich selbst in den letzten Jahrzehnten geschaffen haben. Am schwersten fällt es wohl diesen Fehler einzugestehen.
    Norwegen, Dänemark, die baltischen Staaten oder die Visegrad-Länder sie alle haben viel weniger ein Problem damit . Der Kardinalfehler ist die, de facto, nicht vorhandene Eu Außengrenze. Dieses Versäumnis ruiniert Schengen und wenn es so weitergeht das gesamte EU Gefüge.

  6. dickbrettbohrer

    @Thomas Holzer

    Nachtrag: diese Gurkentruppe wurde aber ganz demokratisch gewählt; das sollte man nicht vergessen

    Entschuldigung, Herr Holzer, wenn ich widerspreche. Wählen beinhaltet, daß Alternativen zur Verfügung stehen.
    Wenn nur Angehörige einer Gurkentruppe zur Wahl antreten, kann von Wahl keine Rede sein.
    Die Misere ist, daß immer noch so viele Zeitgenossen glauben, eine Wahl zu haben und dann “wählen” gehen.

    Gruß vom dickbrettbohrer

  7. Weninger

    @Johannes
    Zur Erinnerung: In Deutschland regiert seit gut zehn Jahren die CDU mit zuerst FDP dann SPD Koalitionen. In Ö sitzt die ÖVP seit über 30 Jahren in sämtlichen Regierungen und besetzt alle zentralen Ministerämter, so Innen-, Außen, Finaz- und Jusitzminister. Die SP mit ihrem schwächlichen Kanzler beschränkt sich auf Abnicken. Ich frage mich, wo hier linksgrüne Mehrheiten sind.

  8. Thomas Holzer

    @Weninger
    Sowohl CDU als auch ÖVP sind mittlerweile linker, sozialistischer und etatistischer als SPD und SPÖ

  9. Weninger

    @Holzer
    Dann geht aber die obige Wählerschelte ins Lehre, denn abgesehen von ihrer Zuwanderungskritik ist auch die FPÖ eine im Grunde zutiefst sozialdemokratische, etatistische Partei, die nur von Freiheit faselt. Also was bleibt an realistischen Wahlmöglichkeiten? Nix.

  10. Fragolin

    @Weninger
    Traurig, aber wahr…
    Meine gestrige Frage an Herrn Franz ging leider auch wieder ins Leere… 🙁

  11. Johannes

    @Weninger
    Die Grünen in Deutschland und in Österreich haben mit ihrer Kampagne alles was Zuwanderungskritisch ist, ist rechtsradikal, rassistisch, faschistisch, dumm usw.als Dogma zementiert. (so empfinde ich es) Mit Hilfe großer Teile der Medien wurde ein Klima geschaffen in dem es keine Möglichkeit mehr gab, auch als gewählter Vertreter der demokratischen Mehrheit so zu agieren wie es nötig wäre. Eine der Regierungsparteien hat sowieso mit den Linken eng kooperiert und deren Weltbild übernommen. Die andere war nach der Abwahl von Schüssel zu schwach Akzente zu setzen. In Deutschland haben die Grünen ,vor Merkel, tiefe gesellschaftspolitische Spuren hinterlassen die erst nach und nach durch die laufenden Ereignisse schmerzlich relativiert werden. Dies hat ein Umfeld geschaffen welches Merkel nicht imstande und willens ist zu korrigieren.

  12. Falke

    @Thomas Holzer
    Die “Gurkentruppe” wurde keineswegs gewählt. Eine Regierung, angefangen vom Kanzler, wird bekanntlich vom Bundespräsidenten ernannt (der, wie das auch bei uns schon geschehen ist, durchaus auch Minister ablehnen kann). Auf die namentliche Zusammensetzung der Regierung hat der Wähler nur sehr wenig Einfluss. Ich glaube kaum, dass die Mehrheit der deutschen Wähler etwa Von der Leyen als Verteidigungsministerin, de Maizière als Innenminister oder Dobrindt als Verkehrsminster “gewählt” hätte.

  13. cmh

    @ThH
    Wenn die Wahl eines Patienten irrtümlicherweise auf den Hochstapler fällt, der die Operation verpfuscht, dann kann der Scharlatan da doch wohl nicht auf Mitschuld wegen culpa in eligendo plädieren. Das ist ja gerade der Punkt beim Betrug, dass der Betrogene zu einem Irrtum veranlasst wird.

    Die Kausalität ist in diesem Fall zwar auch beim Patienten gegeben, aber noch nicht die Vorwerfbarkeit. Ja gerade der wiederholte Betrug am Wähler – Stichwort Spindoktoren, Pensionistenbrief, etc. – macht dieses politische Verbrechen umso gravierender.

    Ein Nürnberg 2.0 muss in seinem Gefolge immer auch eine Entsozialistisierung bringen.

  14. cmh

    @Johannes
    Stimmt zwar auch, aber ein Kapitän der sich vor der mit dem Sturm verbundenen Seekrankheit fürchtet ist halt auch ein Hochstapler.

  15. Thomas Holzer

    @Dickbrettbohrer
    Sie haben recht, die Wahlmöglichkeiten waren und sind sehr eingeschränkt! Und Sie brauchen sich für Widerspruch natürlich nicht zu entschuldigen 😉
    @Falke
    Nun: Faymann stand definitiv zur Wahl; daß Politikerdarsteller die Ressorts wechseln wie reinliche Menschen die Unterwäsche, steht leider auf einem anderen Blatt

  16. Christian Peter

    @Thomas Holzer

    ‘diese Gurkentruppe wurde aber ganz demokratisch gewählt’

    Gewählt zu werden bedeutet noch lange keinen Freibrief, alles tun zu können. Merkels Politik ist rechtswidrig, verstößt gegen einfaches Recht, Verfassungsrecht und sogar gegen Strafgesetze. Zahlreiche Anzeigen und Verfassungsklagen gegen die rechtswidrige Politik der deutschen Regierung sind anhängig. Gäbe es in Deutschland eine unabhängige Justiz, würde sich Angela Merkel längst hinter schwedischen Gardinen befinden.

  17. Falke

    @Christian Peter
    Strache hat ja auch schon einige der Rechtsbrecher in unserer Regierung angezeigt. Ich gehe jede Wette ein, dass keiner verurteilt wird.

  18. Reini

    … leider ist das Volk auch nicht gscheiter,… aber was solls,… solang ich als Beamter von meiner Regierung das Gehalt bekommen muss ich sie ja wählen,… und das von der alten Oma, “wen soll ich den sonst wählen, die hab ich schon immer gewählt”, bis zum Sohn,… also Freundschaft bis zum Untergang!!!
    … oder bis die Gurken und Grukinnen verfaulen,…. 😉

  19. waldsee

    im text steht: “”Verschwörungstheoretiker könnte jetzt leicht schlussfolgern, dass hinter all dem ein Plan steckt, bei dem es auf die Destabilisierung der westlichen Welt hinausläuft. “”
    ich zähle mich nicht dazu,aber es läuft darauf hinaus,auf die destabilisierung.
    sie ist großteils hausgemacht,bald sitzen wir in einem anderen haus.

  20. pp

    “Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.”
    – Hanlon’s Razor

  21. sokrates9

    Merkel ist doch ein schönes Beispiel, dass die Sozialisierung nicht funktioniert! Erzogen in der kommunistischen DDR hat sie doch all ihr Verhalten mitgenommen! Es sind doch nicht nur die Flüchtlinge und die Destabilisierung der Gesellschaft, das Heer wurde auch ideologisch zerstört, Energiewende, Finanzskandal, Griechenland, das ” Aussitzen” hat doch nirgends funktioniert!

  22. Gerhard

    Die genannate Gurkentruppe bezieht sich zwar auf Deutschland, aber auch in Österreich haaben wir etwas Ähnliches.
    Frau Merkel ist von ihren Aussagen und Entscheidungen so überzeiugt, dass die Wörter “Entschuldiggung” sowie “Fehler gemacht” in ihrem Wortschatz nicht vorkommen. Wie lange lassen sich ihre Partei, der Koalitionspartner und der Bundestag ihre despotischen Äußerungen noch gefallen?

  23. pippin

    Big Muttis Kalkül mit diesem “humanitären Kraftakt” Europa zwangszubeglücken und zusammenzuschweißen, ist nicht aufgegangen hätte sie doch wenigstens die anderen mal vorher gefragt, ob die das auch wollen). Unser Bundestaxler hat alles unkritisch nachgekläfft. Binnen weniger Wochen haben sie ihre Länder in eine völlig planlose Situation manövriert. Nun stehen beide ziemlich alleine da. Merkel hat ja schon anklingen lassen, dass das nicht mehr ihr Europa sei, wenn nicht die andere Staaten auch “ihre Pflicht” erfüllten. Könnte das heißen, dass sie andenkt, sich vielleicht fürderhin der Gurkenzucht zu widmen und den ganzen Scherbenhaufen einfach anderen zu hinterlassen? Und was wird dann unser Kanzler machen?

  24. Geheimrat

    Die Politiker verraten uns gegen Geld,
    Die Linken aus Überzeugung und
    Die Gutmenschen aus Dummheit.

    Aus welchen Gründen ist egal, denn der Effekt ist gleich.

  25. Fragolin

    Nicht ganz uninteressant:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/fluechtlinge-ein-geheimerlass-zur-oeffnung-der-grenze-14024916.html

    Gibt es bereits eine “geheime Gesetzgebung”? Regiert Merkel bereits mit hitleresken oder zumindest honeckeresken Methoden? Die “faz” ist nun nicht gerade eine unseriöse versponnene Verschwörungstheoretikergazette, also wenn schon dort solche Fragen auftauchen, sieht es um unsere sogenannte “Demokratie” wohl wirklich so schlimm aus, wie ich schon einige Zeit vermute…

  26. Thomas Holzer

    @Fragolin
    Ich denke nicht, daß sich diese selbstherrlichen Politikerdarsteller die Blöse geben (würden), ihr Handeln durch einen Erlass einer rechtlichen “Überprüfung” zu unterziehen, zu ermöglichen.
    Vielmehr denke ich, daß diese Herr- und Frauschaften schon so abgehoben sind, zu glauben, ihre Agenda durch mündliche Anweisungen durchsetzen zu können.
    Anscheinend liegen sie mit ihren Annahmen, ihrem Glauben gar nicht so daneben

  27. Christian Peter

    @Fragolin

    ‘gibt es ein geheime Gesetzgebung ?’

    in totalen Parteienstaaten wie Deutschland und Österreich dienen Gesetze ohnehin nur als Beruhigungspille für die Bevölkerung. Das Recht wird von den Regierenden nach Belieben missachtet oder außer Kraft gesetzt, der Rechtsstaat ist längst in Auflösung begriffen.

    Hamburg : Strafvereitelung in der Innenbehörde. Politik weist Polizei an, Strafgesetze zu missachten.
    https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=8&ved=0ahUKEwjbw-mK8MXKAhWGvhQKHWGOCDEQFgg4MAc&url=https%3A%2F%2Fwww.steinhoefel.com%2F2015%2F11%2Fhamburg-strafvereitelung-in-der-innenbehoerde.html&usg=AFQjCNGlx7yN-OwUQmRwH0-SAAD3GgkFlQ

  28. Erich

    Da fällt mir dazu ein nettes Kinderbuch von Christine Nöstlinger ein: “Wir pfeifen auf den Gurkenkönig”.

    Die Wikipedia beschreibt kurz und treffend den Inhalt: Der zwölfjährige Wolfgang erzählt, wie kurz vor Ostern in seiner Familie der gurkenförmige König der Kumi-Ori auftaucht, den die Untertanen aus seinem Reich im Keller vertrieben haben. Während der Vater entscheidet, diesem Asyl zu gewähren und in seinem Zimmer unterzubringen und auch der jüngste Sohn Niki sich mit dem “Gurkinger” anfreundet, findet der Rest der Familie schnell heraus, dass der arrogante König lügt und stiehlt, um seine Umgebung zu manipulieren. Als Wolfgang die anderen Kumi-Ori kennenlernt und von den Racheplänen des Königs erfährt, in denen der Vater eine entscheidende Rolle übernehmen soll, müssen die Kinder sich gegen ihren Vater stellen.

    Hat da Nöstlinger etwas vorausgesehen?

  29. mariuslupus

    Wie wenig die Bevölkerung von Demokratie hält zeigt sich dass sich Exzesse wie in Köln ereignen müssen, um etwas Bewegung in die vom Wohlstand eingeschläfferte Menge, kommt. Vom Rechtstaat hat man nur vom Hörensagen etwas gehört, und für den Rechtstaat sorgt die gewählte Regierung. Dass ein Parlament in einer repräsentativen Demokratie die Aufgabe hat die Regierung zu kontrollieren, davon haben nur die allerwenigsten etwas gehört. Der Mensch auf der Strasse meint auch, dass er die Regierung gewählt, oder das Parlament.
    Ausgehend von diesen Irrtum der Bürger, beginnt ein Dominoeffekt, up down. Die an der Spitze kümmert sich nicht um Gesetze, bzw. bricht sie, wo sie kann. Das Parlament wird ausgeschaltet, wehrt sich aber auch nicht gegen die Ausschaltung. Das Verfassungsgericht geht auf Tauchstation oder in die Ferien.
    Und niemand hat sich aufgeregt als die Gesetze wie im Kasperltheater zurecht geprügelt worden.
    Die Migranten sind dass sekundäre Problem, die Rechtsbrüche das primäre und die Ursache für unsinnige Diskussionen über Obergrenze, Zäune, usw.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .