Wenn ich SPD-Parteivorsitzender wäre…

Die SPD sucht dringend einen neuen Parteivorsitzenden, aber alle kneifen. Wir fragten Thilo Sarrazin, SPD-Urgestein und Enfant terrible, ob er die Sache nicht anpacken will. „Die SPD lässt ihre ehemaligen Stammwähler dort alleine, wo sie am nötigsten gebraucht würde“, sagt Sarrazin, „nur an Jugend, Schönheit und Charisma müsste ich noch arbeiten“. Hier ist er, der Neuanfang, Genossen! / mehr

7 comments

  1. sokrates9

    Diese Ratschlaege sollte sich auch die Rendi Joyi vorlesen und erklaeren lassen!

  2. Kluftinger

    sokrates9
    um das zu verstehen braucht man ein politisches “Sensorium”. Joyi Pamela hat es sicher nicht und kann es auch nicht lernen. Und ihre politische Begleitmannschaft verständigt sich über Statussymbole und Aggressionen. Von einem Programm wie Sarrazin es empfiehlt weit und breit keine Spur.

  3. ethelred

    Broders Zitat ” ein Sozialist ist nicht per se ein schlechter Mensch, er hat nur große Probleme mit dem Denken”, ist Realität geworden. Grips kann man nicht kaufen, das zeigt die versammelte Linke eindrücklich.

    Was für ein Glück, dass kein Linker Sarrazin zuhört. Was für ein Glück, dass die Linke Sarrazin nur loswerden möchte und hoffentlich erkenntnisunfähig bleibt. Alles andere würde die Linke stärken und ihr Dahinsiechen unnötig verlängern. Je früher die Grunbewegten, die Generation KevinKühnert und der Greta- Klimatismus ans Ruder gelangt, umso früher ist diese völlige Wirrung auch schon vorbei. Hoffentlich nimmt uns die SPD in einer letzten guten Tat noch die ewige Staatsratsvorsitzende von den arg strapazierten Schultern. #Deutschlandatmetauf 😉

  4. astuga

    Aber müsste man nicht die gesamte Parteiführung auswechseln?
    Nahles war ja schließlich kein isolierter Betriebsunfall, sie hat bloß so agiert.

    Ähnliches gilt übrigens für die CDU, bzw Merkel und ihre Entourage.

  5. Falke

    Was Charisma anbelangt, steckt Sarrazin die Nahles locker in den Sack. Und auch bei der Schönheit hat die Nahles nicht unbedingt die besseren Karten.

  6. jaguar

    ad sokrates9: wenn man wie Pamela Welcome Joy R.-W. in 1010 Wollzeile lebt, wird man sich auch den Linienschwenk der dänischen Genossen/innen zur Immigrationsrestriktion nicht erklären können.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .