Wenn Politik an der Realität zerschellt

(C.O.) Wenn schon bei Unterzeichnung des Schengen-Abkommens allen Beteiligten klar sein musste, dass die Kontrolle der Außengrenze in manchen Gegenden Griechenlands de facto nicht geht – warum konnten die Griechen dann trotzdem Teil des Schengen-Raums werden? mehr hier

4 comments

  1. Kluftinger

    Wer immer noch an die Funktionsfähigkeit des Euro abseits der Realität glaubt, lebt in einem Wolken- kuckucksheim.
    Empfehlenswert : Sarrazin: “Europa braucht den Euro nicht”.

  2. sokrates9

    Sollten Fakten eine Rolle spielen wird es nie eine EU – Erweiterung geben! War nicht mal die Rede davon dass das Volk bei Erweiterungen mitstimmen soll??- Wurde dann auf die Türkei reduziert!

  3. FiBu

    Für die Politiker ist ein Vertrag schon umgesetzt, wenn er nur unterschrieben ist. Aber ein unterschriebener Vertrag ist nur Papier und ist keinesfalls schon die Lösung eines Problems – außer für Politiker.
    Ich habe den Eindruck, dass für viele EU-Granden die Welt aus Konferenzsälen, kilometerlangen Orderreihen mit Gesetzen, Verträgen etc. und aus Nobelrestaurants, in denen man auf Einladung von Lobbyisten etc. nobel speist, besteht. Da hat man keine Zeit sich die Realität selbst anzusehen, die hat man ohnehin per Vertrag nach eigenen Wünschen und Vorstellungen geregelt.
    Leider hält sich die Realität ungesetzlicherweise nicht an die schriftlichen Regeln. Das Ergebnis ist im Artikel beispielhaft beschrieben.
    Es gibt sehr viele solche Beispiele.

  4. Franz Meier

    Es liegt an den vielen schlechten, ach so humanistischen, linksliberalen, ach so intellektuellen, unprofessionellen, ungeeigneten, unqualifizierten Politikern, die wir in den vergangenen 15/20 Jahren in Europa erleben mussten. Diese Politiker sind zu einer seltsamen, selbstgefälligen Nomenklatura geworden. Wie in der seinerzeitigen Sowjetunion. Eine neue Elite, ein neuer Politikeradel, der die Realität nicht sehen will, nicht sehen kann, nur auf die eigenen Eitelkeiten und Privilegien bedacht. Deutschland als Beispiel. Frau Merkel musste alle wegbeissen, damit ihr keiner gefährlich werden kann, so wie sie das im totalitären, kommunistischen System gelernt hat. Übrig blieben die unfähigsten, dümmsten, aber loyalsten Leute. Vergleichen wir die Politiker Generation von Willy Brand, Helmut Schmid, Hans Dietrich Genscher, den alten Grafen Lambsdorf, Walter Scheel, Helmut Kohl, Gerhard Schröder mit den heutigen Ministern. Das waren ganz andere Kaliber/Persönlichkeiten verglichen mit den Witzfiguren/Schiessbudenfiguren, die heute in der Deutschen Regierung sitzen/sassen. Kollege Maas? Kollegin Nahles, Kollegin von der Leyen? Kanzlerin Merkel? Kollege Altmaier? Kollegin Barley? AKK? Die können den alten Herren nicht das Wasser reichen. Seinerzeit hatten wir bessere Minister und Politiker. Da brauchen wir uns nicht zu wundern. Eine gespaltene Gesellschaft, schwere energie- und wirtschaftspolitische Fehlentscheidungen, Migrantenprobleme ohne Ende, Klimahysterie, Kontrollverlust, Antifa Exzesse, anarchistische Tendenzen etc. Demokratie ade!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .