Wettbewerb für Währungen, ja bitte!

Von | 26. November 2018

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, damit ahnen Sie vermutlich bereits, wie meine Empfehlung ausfällt, um die Euro-Problematik zu lösen.Meine Empfehlung lautet nicht, den Euro aufzuspalten, oder Deutschland solle aus dem Euro austreten (wenngleich das auch recht wahrscheinliche Szenarien sind). Meine Empfehlung lautet vielmehr, einen freien Währungswettbewerb in Gang zu setzen. Der Euro muss Konkurrenz bekommen. Das ist aus meiner Sicht der einzig gangbare Weg, um die schädlichen Wirkungen des Fiat-Geldes in den Griff zu bekommen.  Interessanter Vortrag, hier

2 Gedanken zu „Wettbewerb für Währungen, ja bitte!

  1. Johannes

    Langer Vortrag, kurzer Sinn, der Vortragende macht über verschlungene Wege Werbung für Cyber-Geld, nach meiner Meinung.

  2. Rizzo C.

    Eine interessante Idee für Devisenhändler und Ähnliches. Für den Rest der Menschheit nervtötend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.