2 Gedanken zu „Wie der Staat Wohnungsnot schafft

  1. Reinhard

    Wo immer der Staat (bzw. die Politik allgemein, auch auf Landes- und Gemeindeebene) in Geschäfte hineinpfuscht, geht es für die angeblich geschützten Konsumenten gewaltig nach hinten los.
    Als erstes stirbt die Qualität, dann wird es überteuert und zum Schluss gipfelt es in gegenleistungsfreier Zwangsabgabe.
    IMMER.

  2. FDominicus

    Oh das sehe ich durchaus anders.
    1) Falschgeldsystem
    2) Steuer(un)recht
    3) Gender Crap…
    4) MwSt Kram

    aber gut Wohnungsbau gehört auch dazu. Ich frage doch mal anders herum, welche Gesetze kann man mit “sinnvoll” beschreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.