Wie Euro, EZB und Politik Deutschland ruinieren

Von | 9. Dezember 2017

Deutschland droht eine massive Altersarmut, nicht nur, weil die individuelle Vorsorge unzureichend ist, sondern weil wir als Land von der Hand in den Mund leben und uns an der irrigen Vorstellung beseelen, reich zu sein. Wir sind es nicht! Es droht ein Albtraumszenario, wenn die demografische Entwicklung mit voller Wucht einsetzt und wir aus unseren Träumen erwachen. Zeitgleich mit dem Eintritt in das Rentenalter werden wir feststellen, dass unsere Ersparnisse verloren sind und wir um die Früchte unserer Arbeit gebracht wurden. Schuld daran ist eine Kombination verschiedener Faktoren: vor allem des Euros, der EZB-Politik und der Unfähigkeit unser Politiker. (weiter hier)

7 Gedanken zu „Wie Euro, EZB und Politik Deutschland ruinieren

  1. Falke

    Also, gegen die Überalterung der Deutschen tut die Merkel-Regierung doch das Menschenmögliche: Seit über 2 Jahren werden doch hunderttausende, ja bald Millionen junger starker und (sexuell) aktiver Männer importiert, die die Bevölkerung Deutschlands (also jene Menschen, die schon länger, aber auch noch nicht so lang dort leben) wieder verjüngen werden, sowie auch – ganz bestimmt! – die Wirtschaft in Zukunft auf hohem Niveau halten werden. 🙂

  2. Leitwolf

    Guter Artikel, vom jemanden dem ich mal durchwegs zustimmen kann. Dennoch greift das alles viel zu kurz um darzustellen wie sehr Deutschland im Ar… ist. Ich habe da durchaus meine persönlichen Erfahrungen, die auszuführen etwas viel Zeit in Anspruch nehmen würden. Jedenfalls gehörten schon vor über 10 Jahren in Mülltonnen suchende Rentner zum üblichen Straßenbild Deutschlands.
    Ein anderes Faszinosum wäre das: der Hartz IV Satz für “Wohnen, Energie, Wohninstandhaltung” beträgt 2017 34,19 Euro. Dartunter fallen also auch die Stromkosten. Vernachlässigt man die anderen Posten, dann gehen sich bei Strompreisen von 30Cent/KWh also gut 100KWh im Monat aus, theoretisch. So viel verbraucht mitunter allein ein alter Kühlschrank.
    Millionen von Deutschen (bzw. in Deutschand lebenden) können sich keinen Strom mehr leisten. Was für über eine Million von ihnen kein weiteres Problem ist, da sie sowieso obdachlos sind.
    Solche prekäre Zustände gibt es in vielen anderen, weniger entwickelten Ländern. Einzigartig dürfte aber die Kombination mit extrem hohen Steuern sein, worüber sich im jüngsten österreichischen Wahlkampf grob geirrt wurde. Sieht man von einigen “Tricks” und technischen Details ab, liegt diese in Deutschland um nichts niedriger als in Österreich. Im Gegenteil. Kann man übrigens problemlos bei einem brutto-netto Rechner nachsehen. Etwa hier..

    https://www.bbx.de/gehaltsrechner/

  3. Christian Peter

    Dasselbe gilt für Österreich. Bedauerlicherweise gibt es nach wie vor keine einzige im Parlament vertretene Partei, die eine politische Wende in Richtung Vernunft einläuten könnte, von der Rattenfängerpartei FPÖ gar nicht zu sprechen, alleine die AfD erwähnt den Ausstiegs Deutschland aus der Währungsunion im Parteiprogramm.

  4. Mona Rieboldt

    Obdachlose sammeln Pfandflaschen und sehen in Mülleimer. Bis jetzt kenne ich nicht einen Rentner, der das macht. Das ist Gerede der Linkspartei. Und vor 10 Jahren waren die Renten noch höher als heute. Wenn jemand natürlich wenig gearbeitet hat, dann hat er auch wenig Rente. Allgemein gesehen, geht es den heutigen Rentnern durchaus gut. Wie es den zukünftigen Rentnern gehen wird, steht auf einem anderen Blatt.

    Richtig ist, dass sich viele die jährlich höher werdenden Stromkosten nicht mehr leisten können und vielen Haushalten der Strom gesperrt wurde.

  5. Falke

    @Mona Rieboldt
    Wegen der Stromkosten können sich die Rentner bei Merkel bedanken; durch ihre unbedachte und sinnlose “Energiewende” sind die Stromkosten in Deutschland so hoch wie fast nirgends in Europa.

  6. Mona Rieboldt

    Falke
    Was die Energie-Wende angeht, so musste uns schon Österreich helfen in einem Winter, in dem sie wieder ein Heizwerk mit Altöl anfahren mussten. Frankreich hat 50 AKWs, kann uns im Winter aber nicht helfen, weil die Franzosen mit Strom heizen. D hatte 10 sichere AKW, von denen in den nächsten Jahren auch die letzten abeschaltet werden. Und die Grünen wollen auch noch Kohle weg haben in ihrer Geistesverwirrung, aber für die Grünen kommt ja der Strom aus der Steckdose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.