Wie geht es Christen in Israel?

Von | 30. Dezember 2017

Nicht viele Menschen auf der Welt wissen von der christlichen Gemeinschaft in Israel und es gibt viele, die sich dessen nicht bewusst sind, dass es Christen mit israelischer Staatsbürgerschaft gibt. Die Mehrheit der Christen in Israel sind arabisch-sprechende Christen, oder wie sie üblicherweise aber unzeitgemäß genannt werden „arabische Christen“. weiter hier

Ein Gedanke zu „Wie geht es Christen in Israel?

  1. Rennziege

    Den Christen in Israel geht’s besser als ihren Glaubensgeschwistern in Wien. Das ist nicht zynisch gemeint, aber was ich in der Ferne über Kardinal Schönborn und die Caritas mitkriege … aber lassen wir das.
    Aus Reisen nach Haifa, Tel Aviv und Jerusalem weiß ich, dass Israel den mosaischen Glauben mit hoher Toleranz für andere Religionen verbindet. (Ausnahme: Muslime, die Kinder als Schutzschilde und suizidale Attentäter der palästinensischen Mordbanden einsetzen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.