Wie Joe Ackermann die deutsche Kanzlerin über den Tisch zog

“…Bloß kein deutsches Lehman: Vor fünf Jahren beschlossen Staat und Banken in einer dramatischen Nachtsitzung die Rettung der Hypo Real Estate. Die Banken konnten große Lasten abwenden. Der Steuerzahler hat das Nachsehen…” (“focus“)

3 comments

  1. Plan B

    Immer wieder witzig, was in der Causa HRE unter den Teppich gekehrt wird.

    Klar, die HRE hat sich in der Subprime-Lotterie gewaltig verhoben. Nun fabuliert auch der Focus wieder von den 60 Mrd. Sicherheiten. Aber keiner benennt die Pfänder: Es ist zum größten Teil kommunales Eigentum. Die HRE war der größte Kreditbeschaffer der chronisch klammen deutschen Kommunen. Zur Disposition stand also das verpfändete Eigentum von Steuerbürgern.

    Kurz & schmerzlos: Der Schuldner bezahlt dem Gläubiger sein Pfand doppelt (ohne auch nur einen Cent für Zins und Tilgung aufgewendet zu haben). Oder so ähnlich, gms, übernehmen Sie bitte.

  2. KClemens

    Wenn ich mich richtig erinnere, war die HRE ja schon die “Bad Bank” der Hypo (Unicredit), wo man die Altlasten der Hypo hin ausgelagert hatte. Das müsste so um 2003 gewesen sein, und schon damals war Asmußen an vorderster Front mit dabei.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .