Wie Lobbyisten EU-Recht formulieren

“….Ein neues Textanalyse-Programm beweist, wie viel Einfluss die Industrie auf EU-Gesetztestexte hat. Britische Wissenschaftler haben diese Methode angewandt, um aufzuzeigen, wie konkret die Tabak-Lobby in den Jahren 2009 bis 2014 ein Gesetz verwässert hat….” (hier)

3 comments

  1. Marianne

    Na da bricht jetzt eine Welt zusammen. Habe bis jetzt fest darauf vertraut, daß z.B. die Einführung von Energiesparlampen und stromsparenden Staubsaugern ausschließlich dem Stromsparen dienen soll. Dafür bin ich mir sicher, daß unsere EU-Abgeordeten, die ja bekannt Lobbyisten-resistent und nur dem Wohl ihrer Wähler verpflichtet sind, geschlossen gegen derart dubios zustande gekommene Gesetze gestimmt haben 😀

  2. Christian Peter

    Das ist schon lange bekannt. Auch die Finanzwirtschaft schreibt sich die Gesetze quasi selbst. Die Leidtragende ist die staatstragende mittelständische Wirtschaft, von deren Steuerleistung sich die Staaten finanzieren (während Großunternehmen und Konzerne mehr Subventionen erhalten, als Steuern bezahlen), aber von der Politik dennoch schwer benachteiligt wird.

  3. FDominicus

    Sehr einfache Lösung. Weniger Gesetze – weniger Probleme. Fakt ist Politik misst sich auch an der Erzeugung von Gesetzen (frei nach dem Motto: wir haben etwas “getan”)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .