Wie macht man aus einem Omelett Eier?

Von | 9. Oktober 2020

Im Kampf gegen die Pandemie können die Mitgliedstaaten nahezu beliebig viel Geld ausgeben. Doch von dieser Ausnahmeregelung nach der Krise wieder wegzukommen, wird extrem schwierig. NZZ, hier

3 Gedanken zu „Wie macht man aus einem Omelett Eier?

  1. sokrates9

    Billionen kann man derzeit gar nicht investieren da es keine entsprechenden Projekte gibt.Den Bürokraten fällt nichts ein, Innovationskraft in Europa geht auch immer weiter zurück. Den „Neuen mittelschülern“ fehlt da die Phantasie und ganzheitliches Denken. Außer Schlagwort
    “ Digitalisierung“- neuer Begriff / Substitution von „Alphabetisierung“ durch „künstliche Intelligenz“ ? kommt da wenig..

  2. Manfred Moschner

    Das ist natürlich ein genialer Spruch zur Einzementierung von Bürokratenmacht und Korruption: Der italienische Minister möchte erst „nach einer wirtschaftlichen Erholung zurück zu den Verschuldensregeln“. Als ob es bei Beibehaltung der aktuellen Verschuldungspolitik jemals eine wirtschaftliche Erholung geben würde.

  3. sokrates9

    Infolge des erwarteten Geldsegens ua auch finanziert von Österreic durch nicht rückzahlbare Fonds überlegt der italienische Finanzminister eine Steuersenkung….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.