Wie man die Wirtschaft erfolgreich ruiniert

Seit in der Politik die menschliche Wärme dominieren soll und Zahlen und Fakten als kalt gelten, scheint es aus der Mode gekommen zu sein, mal nachzurechnen, wenn es um politische Großtaten geht. Und außerdem müssen wird den Planeten retten. Es lenkt so schön ab, sich Großes vorzunehmen, wenn man im Kleinen scheitert. / mehr

4 comments

  1. Sokrates 9

    Wenn man die Ausbildung heutiger Politiker -Deutschland,Österreich- betrachtet braucht !an sich nicht zu wundern dass es weg von wissenschaftlichen Überlegungen zu rein emotionalen Entscheidungen geht!

  2. Kluftinger

    @ Sokrates 9
    Das Spannungsfeld “wissenschaftliche Überlegungen versus emotionale Entscheidung ” hat immer bestanden.
    Aber – so wie sie schreiben- “rein emotionale Entscheidungen” sollten nicht überhand nehmen.
    Allerdings entscheiden Politiker ja nicht allein und deshalb sind auch die “Gremien/Berater” mit einzubeziehen.
    Meist ist es aber nur ein Spiegelbild der verbreiteten Meinung der man gerecht werden möchte. Wenn die Stimmung in Stimmen umschlägt, ist das Ziel erreicht.
    Die Verlierer nennen es dann Populismus , die Gewinner bezeichnen dies als “Verantwortung gegenüber der Bevölkerung”.
    Und die Medien ? Wenn die veröffentlichte Meinung in Absatz- oder Seherzahlen den Erwartungen entspricht
    ,wenn die Auflagenzahl die Existenz sichert, kommentiert man die Politik /Politiker freundlich. Wenn aber, wie beobachtbar, veröffentliche Meinung in Manipulation /Belehrung oder sogar Indoktrination abgleitet, die Akzeptanz am Medienmarkt sinkt, beschwört man die Einschränkung der Pressefreiheit, da Widerspruch und Abkehr wirksam werden.
    So sehr auch auf die Ausbildung der Politiker Wert gelegt werden sollte, eine Kombination von gediegener Berufserfahrung wäre ebenfalls wünschenswert!

  3. Falke

    In welchem Zustand befindet sich ein Staat, dessen Wirtschaftspolitik von den kindlichen Träumen einer geistig behinderten Sechzehnjährigen bestimmt wird?

  4. fxs

    Wie weit werden im Geschichtsunterricht an unseren Schulen die Wikinger behandelt? Werden sie nur als Räuber dargestellt, oder geht man auch auf ihre Siedlertätigkeit im Norden ein? Wird erwähnt, dass sie ein halbes Jahrtausend vor Kolumbus in Kanada siedelten, oder dass sie auf Grönland im ersten Drittel des vergangenen Jahrtausends Ackerbau und Viehzucht betrieben?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .