Wie man Putins Machthunger begegnet

“….Gegen Russland hilft nur Eindämmungspolitik – das schrieb George F. Kennan schon 1946 im berühmten “Langen Telegramm”. Die Thesen des amerikanischen Diplomaten sind verblüffend aktuell…” (hier)

9 comments

  1. sokrates

    Das ist genau die alte “Hitlersche Denke” – Macht heißt Länder erobern! Das ist lediglich noch die Natophilosophie!
    Putin will unbedingt die Ukraine erobern- eines der schwächsten ,korruptesten Länder Europas und dann als Zubrot noch die baltischen Staaten, dann endlich hat er wieder ein großes Reich! Natürlich will/muss Putin seine Landsleute schützen, doch diese Kriegsphilosophie der USA – wo 50% des BNP in Armee investiert wird hat er nicht!
    Rußland kann den” Vergleich mit den politischen Systemen westlicher Länder nicht aushalten”?? Auch diese Aussage ist 50 Jahre alt und falsch!Wenn ich mir die “Werte” USA / Europa – Political correctness, Islamhörigkeit/permanente Kriegsführung/ Todesstrafe/ Genderwahn usw ansehe, da steht Putin gar nicht so schlecht da! – Somit typischer US – Propagandaartikel made in Hollywood!

  2. Thomas Holzer

    Vor wem muss Putin “seine Landsleute” schützen?
    Nur weil jemand russisch spricht, hat Putin noch lange nicht das Recht, in Länder, in denen diese Russischsprachigen leben, einzumarschieren.
    Außerdem: Mit welchem Recht schwingt sich Putin zum “Verteidiger” dieser sogenannten Landsleute auf?

  3. Mona Rieboldt

    Na ja, diese Form von Kriegsrhetorik lesen wir ja schon einige Zeit in der Presse. Zum Leidwesen der Nato hat Putin bis jetzt weder die baltischen Staaten angegriffen, noch ist er in Polen und Schweden einmarschiert. Dafür macht die Nato Manöver in der Ukraine, lässt amerikanische Soldaten durch die baltischen Staaten marschieren, angeblich aus “Solidarität” mit diesen Staaten. Die Nato versucht zu zündeln.

    Und die “Werte” Europas, welche Werte? Schreibt man in Deutschland ein Buch wie Sarrazin, das der Regierung nicht genehm ist, verliert man seinen Job, wird ausgegrenzt und wie Pirincci beschimpft von der links-grünen Presse. Freie Meinungsäußerung sieht anders aus, siehe auch die Beschimpfung von Pegida durch Politiker und links-grüner Presse. Dazu kommt die Dekadenz mit Genderwahn, voraus eilendem Gehorsam dem Islam gegenüber, Gleichheit statt Leistung etc.

  4. sokrates

    Thomas Holzer@ In welches Land ist Putin einmarschiert? Und was suchen eigentlich die Amerikaner in Europa, im Nicht – Natoland Ukraine? warum werden dort Milliarden investiert??

  5. Thomas Holzer

    Es gibt doch wohl einen Unterschied, ob man investiert oder einen Krieg anzettelt.
    Ihre Vergleiche, mit Verlaub, hinken doch, zumindest ein bisschen.
    Aber Sie haben schon Recht; die Russen waren schon auf der Krim, die Benützung des Hafens -aber nur des Hafens, wurde ihnen vertraglich gegen Zahlung zugestanden; insoferne sind die Russen auf die Krim einmarschiert, sie haben nur ihren “Herrschaftsbereich” über das Hafengebiet auf die gesamte Krim ausgedehnt..
    Und die Russen sind natürlich auch niemals in Georgien einmarschiert und haben in Tschetschenien natürlich nur einen Verteidigungskampf geführt; mit größtmöglicher Rücksichtnahme auf die Zivilbevölkerung

  6. sokrates

    Thomas Holzer@ In einen Umsturz zu “investieren” und jetzt in Militärausrüstung für die Ukraine ist eigentlich nicht das was man normalerweise unter “investieren” versteht! das Georgien den Russen unter einer EU – Fahne den Krieg erklärt hat war auch ein Irrtum ( stimmt sogar, die EU hat zwar gezündelt, war aber nicht bereit für die Georgier einen Krieg zu führen).Das es eine Volksabstimmung auf der Krim gegeben hat, die natürlich unheimlich manipuliert war, wird gerne unter den Tisch gekehrt; habe aber noch keinen Experten gefunden der angezweifelt hat, wie auch immer, dass Russland hier die Mehrzahl der Stimmen erhalten hat und auch wieder erhalten würde! ( Ist relativ einfach erklärt: Russische Pensionen / Gehälter sind doppelt so hoch wie die der Ukraine)

  7. Fragolin

    Ein paar Tage war es ja mal richtig ruhig um den Putin-Hype; zu sehr beschäftigte die Medien, dass der Sohn eines Moslems namens Barrack Hussein Obama sich im Amt des Präsidenten der USA offensichtlich gegen Israel wendet. Doch jetzt ist wieder Luft und die kriegsgeilen Falken können wieder aufgeregt herumflattern und 70 Jahre alte Pamphlete zur Erklärung ihrer Kriegsgeilheit ausgraben.
    Dass Putin sich zum Beschützer aller Russen, auch derer, die nicht auf russischem Staatsgebiet leben, aufschwingt, hat ja wirklich etwas Skurriles. Aber genau diese Skurrilität kennen wir von der US-amerikanischen Doktrin seit Jahrzehnten. Wenn man genau hinschaut tut Putin niichts, aber auch gar nichts, als die Amerikaner zu kopieren. Seine militärischen verlogenen Spielchen, seine nationalistische Propaganda – das sind Abziehbilder amerikanischer Vorlagen.
    Putin ist ein innenpolitisch machtgeiler Narziss, aber die Ammerikaner müssen in diesem Punkt vorsichtig sein beim Werfen von Steinen aus ihrem gläsernen Nato-Hauptquartier.

  8. Thomas Holzer

    @Fragolin
    Ihre Naivität in Ehren, aber die USA sind bis dato -lassen wir mal die CIA-Aktionen außer Acht- noch immer mit deren “sichtbaren Hochheitsabzeichen” in alle (un)möglichen Staaten einmarschiert…….
    Die Russen, respektive das Militär des Herrn Putin hat nicht mal die Courage, sich als das zu deklarieren, was es offensichtlich ist

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .