31 Gedanken zu „Wie naiv kann man eigentlich sein?

  1. Hausfrau

    Da gibt es nur eine Lösung: Einfangen und ab in die ursprünglichen Heimatländer. Punktum.

  2. Herbert Manninger

    Und wieder meine Standardfrage: Was wählt die Dame im Herbst?

  3. Der Bockerer

    Martins Goldschätze werden immer goldiger. Was die künftige Generation zu gewärtigen hat, kann man gut auf Kinderspielplätzen beobachten, wo die Sprösslinge einer bestimmten Herkunft (bloß nicht beleidigen) durch besondere Aggressivität herausstechen. Die Eltern sitzen daneben und sehen zu. In deren “Kultur” ist das offenbar ganz normal. Es wird noch sehr lustig werden.

  4. Der leiwaunde Johnny

    Und wen werden die ach so Bestürzten im Herbst wieder wählen?

    Langsam glaube ich, dass wirklich ein Großteil der Bevölkerung (auch bei uns) nicht den Zusammenhang zwischen gewählten Parteien und der dann umgesetzten Realpolitik erkennt.

  5. waldsee

    Kernsatz:”Wir sind hier die Chefs”
    Erklärung nötig?

  6. Bösmensch

    @Leiwaunder Johnny
    Da hast du völlig recht. Wenn das stimmt, dass die CDU lt. Prognose wirklich 40% haben sollte, dann ist dem Großteil der Deutschen einfach nicht mehr zu helfen.

  7. Der Bockerer

    @waldsee und Selbstdenker:
    Kaum eingereist und schon Chef. Das sind die zukünftigen Leistungsträger, die feudig unsere Renten zahlen! 😉

  8. Fischer

    Bockerer 9.48
    Nun, Renten freudig oder auch knirschend zahlen, werden sie nicht. Ganz Ihrer Meinung.

    Sie werden ja bereits auf “holen, was mir zusteht” gebürstet.

  9. Gerald Steinbach

    SPD
    32,9 %

    CDU
    32,2 %
    Die Chancen das Bad Kreuznach weiter bunt bleiben wird ist groß, anbei das letzte Wahlergebnis , ..ich bin bestürzt und schließe mich der Analyse von user Bösmensch an

  10. Goetz Goetz

    Einfangen, inhaftieren und sofort abschieben !!!

  11. Thomas Holzer

    @Hausfrau 08:19h
    Das Einfangen dürfte nicht so schwierig sein, neigen diese Typen doch zur Rudelbildung!
    Alleine, auf sich selbst gestellt, wäre jeder Einzelne nur ein jämmerliches Häufchen Elend.

  12. Gerald Steinbach

    Goetz Goetz
    ……eine berechtigte Forderung, aber wenn es schon beim Wahlverhalten hapert und die Parteien weiter wählt die dies nicht zulassen , solange wird ihr drei Punkte Plan logischerweise nicht umgesetzt

  13. Falke

    “… dass die Leute mit der Polizei und den Frauen derart negativ umgehen…” Na ja, so ist das eben – da kann man offenbar nichts machen. Schließlich wurden diese Leute ja vom Himmel geschickt, da muss man das demütig hinnehmen; vor allem, da sie ja wertvoller sind als Gold, also insgesamt auf jeden Fall ein Gewinn.

  14. aneagle

    Nach der Wahl: eine SPDCDU Koalition mit solide über 50% und als neuer Polizeichef die ausgemusterte grün-evangelikale, Göring Eckhart(“…und ich freue mich schon darauf”). Menschen, die schon länger hier wohnen und solche die nicht mehr lange hier leben, verlassen Bad Kreuznach, Polizisten lernen Arabisch und schützen die neue No-Go Zone in Deutschland. Der Name des Städtchens wird in NEW-Malmö geändert, Scharia Schulen und Madrassas erweitern das Bildungsangebot. Auf den Hauptplatz kommt ein Denkmal von Renate Künast und Jürgen Trittin mit einem Minarett in ihrer Mitte und der Gedenkjahreszahl 2015. Klingt unmöglich? Wir werden sehen. Die Konversion ist unterwegs.

  15. Johannes

    Eine Gegend in der sich Menschen Nachts nicht mehr auf die Straße trauen ist verloren, sie ist zu einer No GO AREA geworden und mit den uns rechtsstaatlichen Mitteln nicht mehr zurückzugewinnen.

    Wenn der Ausweispflichtige, im besten Fall, die Polizei beschimpft und seinen Ausweis vor ihre Füße auf den Boden wirft hat der Rechtsstaat verspielt und wird sich über kurz oder lang aus diesem Gebiet zurückziehen.
    Es werden dann vereinzelt Polizei-Großaktionen durchgeführt aber das wird nur für die Öffentlichkeit geschehen die noch nicht von diesem Krebsgeschwür betroffen ist und glauben soll die Lage ist im Griff.

    Die Gegend wird nach und nach von den Autochthonen verlassen und die leeren Plätze werden schnell wieder aufgefüllt mit Migrationsgruppen die jeden Polizisten mit Aggression begegnen weil er das Gastland mit seinen Gesetzen repräsentiert das für diese Leute nicht gilt weil sie es verachten.

  16. Gerald Steinbach

    “Wegziehen ”
    Die es sich leisten können werden das machen, die es sich nicht leisten können werden weiter verwöhnt,
    Was mit “befremdlich ” stimmt ist, dass die Goldstücke schon in der Provinz angekommen sind und dort schon durchstarten und das teilweise schon flächendeckend

  17. Mona Rieboldt

    Gerald Steinbach
    Die deutsche Polizei ist für diese “Goldstücke” nur ein verweichlichter Haufen, den man ohne wirkliche Konsequenz angreifen und demütigen, bespucken kann. Sie sind es halt gewohnt, erst mal von ihrer Heimat-Polizei ordentlich durchgeprügelt zu werden, alles darunter nehmen sie eh nicht ernst. Einen Platzverweis finden sie sicherlich albern und werden ihn letztlich auch nicht einhalten. Irgendwann kapituliert die Polizei wie auch in anderen No-go-areas. Eine Unterstützung durch die Politik hat die Polizei nicht.

  18. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    Ihr abschließender Satz bringt es auf den Punkt:
    Egal ob in Bezug auf die Polizei, oder, ganz aktuell, das sog. “Diesel-gate”
    Die Politik hat es zu verantworten, ist aber im Verbund mit den Medien erstaunlicher Weise in der Lage, die Verantwortung auf alle anderen und damit mehr als nur weit von sich zu schieben, und die dumme Plebs glaubt das auch noch
    Man höre sich nur den Herrn Prantl im heutigen Presseclub an……..

  19. astuga

    Ich glaube, dass diese Personen gar nicht naiv sind.
    Naivität hat mit wenig Erfahrung und einer gewissen Unschuld im Denken zu tun.
    Aber hier handelt es sich um Dummheit, selbstgerechten Paternalismus und ideologisch begründete Blindheit.

    Bei anderen Akteuren als den im Video gezeigten wiederum um antiwestlichen- oder antideutschen Hass (Grüne, Antifa usw.).

  20. Leitwolf

    Mein Gott! Wo Pensionen gesichert werden, dort fallen halt auch Späne.

  21. Gerald Steinbach

    Leitwort
    Der war gut,den merke ich mir…

  22. Sven Lagler

    Das neue Verbotsschild im Park ist ganz sicher der richtige Ansatz um die Probleme in den Griff zu bekommen. Aus diversen Gründen wäre die Ergänzung um eine paar Piktogramme vielleicht noch etwas effektiver.

  23. Mona Rieboldt

    Thomas Holzer
    Als ich las, es sei eine Frau von der “Zeit” und Prantl da, habe ich mir den Presseclub gar nicht erst angetan. Da weiß man ja schon vorher, was da an links-grünem Gerede kommt.

  24. mariuslupus

    @Der Bockerer
    “…their hormones are raging… “, braucht es noch eine Erklärung ? Ist doch logisch. Beurteilt doch jeder Richter als Schuldunfähigkeit. Gegen Hormone gibt es kein Hilfsmittel.

  25. Fragolin

    Was will die Gute denn? Der Staat, der sie nebenbei bemerkt dafür bezahlt, will, dass diese Edlen Wilden gezähmt und dressiert werden, aber nur auf die sanfte liebevolle Tour, niemand darf Hand an sie legen.
    Eine wehrhafte Gesellschaft hätte diesen Früchtchen schnell und deutlich, in der Sprache die sie verstehen, klar gemacht, wo hier der Bartl den Most holt. Aber die meisten denken nicht darüber nach, ihren Lebensraum zu verteidigen sondern wollen selbst auswandern und ihr Land dahergelaufenen Straßengangs überlassen. Erst wählt die Mehrhreit jene, die ihr verbieten, sich zu wehren, und dann laufen sie feige davon. Eine solche Gesellschaft hat es sich redlich verdient, ausgelöscht zu werden.
    Das ist bis jetzt noch jeder degenerierten und verfetteten “Hoch”Kultur passiert. Ist wohl mal wieder fällig. Unser Pech ist nur, dass wir auf der falschen Seite der sich gegenüberstehenden Heere stehen, bei den lahmen, faulen, resignierten, verblödeten und verwahrlosten Verlierern, die fanatischen, primitiven, brutalen und hochmotivierten Landnehmern gegenüberstehen. A-Karte gezogen, irgendwie…

  26. carl schurz

    Was erwarten meine “deutschen Menschen, die schon länger hier leben”? Dankbarkeit? Wer in den letzten 20 Jahren im Gesundheitsbereich arbeitete musste von Jahr zu Jahr immer stärkere Nerven entwickeln. Dankbarkeit dann noch von “geschenkten Menschen” aus einer archaischen Kultur zu erwarten ist schlimmer als nur naiv zu sein. Diese Naivität wird durch das nicht Wahrnehmenwollen dieser “Guten” nach Aufgabe der Schutzfunktion des Staates für seine Bürger (die wichtigste und erste Vertragspflicht des Staates gegenüber seinen steuerzahlenden Bürgern) mit einem Federstreich im Sept 2015 und ohne parlamentarischem Beschluss, geschweige eines parlamentarischen Widerstandes, noch übertroffen. Den Wenigsten ist bewusst, dass der deutschen Staat mit diesem (weiteren) Vertragsbruch sein Legitimation uns Bürger gegenüber verloren hat. Lemminge verhalten sich lebensbejahender als die “Helldeutschen”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.