4 Gedanken zu „Wie peinlich kann Politik eigentlich sein?

  1. Mourawetz

    Ja aber was war denn nun so „echt klug“ in ihrem Maßnahmenpaket z.B. hinsichtlich Prävention und Demokratiebildung? Wie können wir uns das nun vorstellen? Da reißt das Video ab, wie schade. Immer wenn’s spannend wird.

  2. Karl Zehetner

    Das ist mittlerweile deutscher Standard in der Politik. Die Deutschen wollen das in ihrer Mehrheit so. Leute wie Strauß, Schmidt oder Genscher wären heute chancenlos. Bei uns geht es auch in diese Richtung, wenngleich deutlich langsamer. Ist ein gesamteuropäischer Trend.

  3. Nightbird

    Jedem Grünen seine Narrenkappe!

    Garade mal 35 Jahra alt und eine Grüne wie ich es mir gedacht hatte, bevor ich nachgeforscht habe.

    Warum haben gerade die Grünen so viele Bretter vor dem Kopf?
    Und ich meine hier ALLE Grünen in Europa

    Ganz einfach, weil keiner von denen einen anständigen Beruf gelernt haben, sich nie die Hände
    schmutzig gemacht haben. Alle haben sie studiert – irgendein sinnloses Fach, nur um ja nicht
    arbeiten zu müssen – und massen sich an, über die Realität Bescheid zu wissen ohne je mit ihr
    in Berührung gekommen zu sein.

    Wie weltfremd kann man denn noch sein?

    Allesamt Gutmenschen und Willkommensklatscher, die meinen, mit Deradikalisation und Demokratieschulung
    erreicht man bei muslimischen Migranten, egal ob legal oder illegal, irgendetwas.

    Sicher haben sich solche, die meinen, die G’scheidheit mit dem Löffel gefressen zu haben, noch nie Gedanken
    darüber gemacht, wie ein Muslim, besonders ein konservativer, tickt. Alle glauben, Muslime denken, handeln
    genauso wie wir Mitteleuropäer. Über deren Sozialisation, Kultur und die durch den Islam gesteuerte
    Lebensphilosophie wissen sie vermutlich überhaupt nichts. Und sie wollen’s auch nicht wissen.

    Wozu auch?
    Reden schwingen ohne zu wissen, worum’s eigentlich geht, ist typisch für Parteien, die eher auf den Komposthaufen gehören als in eine Regierung.

    Und wir, als Bürger, haben jetzt den Scherm auf, weil solche meinen, bestimmen zu können, wo’s lang geht.
    (für die Deutschen: Scherm = Nachttopf, gut gefüllt)

    Die Gedankenwelt der Grünen stufe ich eher als volksverräterisch, gesellschaftszersetzend ein als peinlich.
    Und sollte m.A. nach auch gerichtlich geahndet werden.

    Aber bekanntlich haben solche Akteure wie Politiker Narrenfreiheit auf Steuerzahlerkosten.
    Man sollte sie daher auch so behandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.