Wie reich muss man sein, um Grün zu wählen?

Bio-Fleisch, Elektro-Autos, Öko-Strom – alles schöne Ideen der Grünen. Aber man muss sie sich auch leisten können. “Bild” hat nachgerechnet, was das pro Monat eigentlöich so kostet, Ergebnis hier

8 comments

  1. Gerald

    Es wäre ganz einfach auch gleich die von den grünen Kommunisten dieser Welt angezettelten Schülerdemos zu beenden.
    Angenommen eine typische Familie old Style, Vater, Mutter 2 pubertierende Kinder, eine schön eingerichtete Wohnung, 2 Jobs, 2 Autos, Kleinstadt oder ländlicher Raum.
    Alle verzichten auf ihre Handys, nur noch für Notfälle ein Auto, die beiden Kinder von nun an in einem Zimmer, das 2. wird zum Einlagern von Vorräten gebraucht, ein kleiner Garten wird gepachtet, die ganze Familie hat nun als oberste Freizeitaktivität den Bioanbau im Kleingarten, die Kinder besuchen politisch korrekt statt Fußball und Ballett oder Musikschule nun einen Nähkurs um sich die Kleider selbst nähen zu können und andere Handwerkskurse um einfache Arbeiten selbst erledigen zu können, denn echte Handwerker sind nicht mehr leistbar, seit nicht mehr alles weggeworfen wird und stattdessen jedes Gerät wieder repariert wird. Zudem verliert im günstigsten Fall nur eines der beiden Elternteile den Job, weil Industriearbeitsplätze und natürlich massenweise auch Jobs im Handel verlorengehen. Urlaub gibt es nur noch imKleingarten, oder man findet jemanden der einem dort die Arbeit für eine Woche abnimmt, dann kann man auch mal einen längeren Ausflug mit dem Fahrrad samt Zelt für 4 Personen unternehmen.
    Die Ernährung kommt hauptsächlich aus dem eigenen Anbau, sehr eingeschränkt, saisonbedingt oft einseitig, im Winter über Monate extrem arm an Vitaminen, nur noch Äpfel, Kraut und Kartoffel und auf keinem Fall nach Wunsch aus vollen Regalen. Süßigkeiten und Chips etc. gibt es ab sofort nicht mehr, getrunken wird Wasser, oder selbstgemachte Säfte.
    Im letzen Jahrhundert hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung pro Generation um ca. 10 Jahre erhöht. Mit der neuen alten Lebensweise, ohne fortschrittliche Medizin und Vorsorge wären wir im nur einer Generation wieder dort wo wir vor 100 Jahren waren.
    Dies noch realistisch in einem 10 Minuten Video ohne Disneyweichzeichner veranschaulicht und täglich in den Schulen gezeigt und allabendlich als einziges Programm im TV beendet jede Demo innerhalb kürzester Zeit.

  2. sokrates9

    Bei alen Forderungen der Gruenen:Kosten, wirtschaftliche, gesellschaftliche Konsequenzen haben die doch noch nie interessiert! Wennman mit 16 wie Greta die Schule abbricht wird man auch nie den “Durchblick”haben!

  3. Wolfgang Brunbauer

    Bei Greta bezweifle ich dass die keinen Durchblick hat. Selbst wenn sie keinen hatte, jetzt bekommt sie ihn. Wir Erwachsenen hatten ja auch schon mit 16 bis 30 “den Durchblick” oder? Greta, selbst Tochter eines multibegabten und hochaktiven Rock- und Opern-Stars, wird bald selbst so intelligent sein den Status zu erfassen. Und, dass die Erwachsenen nicht so handeln wie sie postulieren stimmt schließlich. Aber Greta ist sicher aus so reichem haus , dass sie sich ihren Standpunkt leisten kann. Womit bestätigt wird, dass mann reich sein muss um wirklich konsequent grün zu sein. Das hat für viele Ärmere einen attraktiven Charme.

  4. sokrates9

    Wolfgang Brunbauer@ Das Greta jemals bemerkt dass die gesamte C02 Geschichte eine aufgelegte Lüge ist und es dafür keine wissenschaftlichen Beweise gibt ( Hochrechnungen der IPCC – dessen deklariertes Ziel es ist nachzuweisen dass der Klimawandel menschengemacht ist, sind kein wissenschaftlicher Beweis!)
    Auch die Konsequenzen dass sich Europa hier selber massiv schädigt werden ihr sicher nicht bewusst werden! Wie auch .- wenn man dauernd in der Schule fehlt??

  5. astuga

    Auch wenn es der Buchtitel nicht gleich verrät, das ist eigentlich eines der Hauptthemen in “Deutschland von Sinnen” von Akif Pirincci.
    Die Inszenierung eines politisch und ökologisch korrekten Lebensstiles muss man sich erst mal leisten können.
    Und dieser Lebensstil korrespondiert sehr mit der Ausdünnung des Mittelstandes.

  6. astuga

    Umfrage in Schweden, ob das Land noch mehr “Flüchtlinge” aufnehmen soll und ob man diese auch selbst bei sich aufnehmen würde.
    Wenn es aber konkret wird, machen die gutmenschlichen Großsprecher alle einen Rückzieher.
    Für die Untertitel das Symbol in der Bedienleiste im Bild rechts unten aktivieren!

  7. Jan frisenhan

    @sokrates, und was genau ändert sich an der unumstößlichen Wahrheit dass sich das Klima wandelt? Solange weiter überlegen ob es unsere Schuld ist oder handeln um es noch aufzuhalten falls es so sein sollte. Auch hier durchweg eine negative Einstellung zu allem was einen zum wohle jeder einzelnen nachfolgenden Generation beitragen könnte. Ein Leben in dem sich jeder selbst zum Teil ernährt, Stichwort Garten ist keine negative Entwicklung und bedeutet ganz sicher kein verschwinden von moderner Medizin. Es gibt Möglichkeiten sich auf der Erde zu bewegen ohne aktiv fossile Brennstoffe in Rauch aufgehen zu lassen. Mal ganz davon abgesehen das selbst sei der Wandel nicht Menschen gemacht ein freisetzen des gesamten co2 keine positive Entwicklung sein kann. Eine irreparable Veränderung der Erde und des gesamten Klimas steht bevor, und ich für meinen Teil sehe die einzige Möglichkeit etwas dagegen zu unternehmen den Versuch die EINZIGE Theorie zu verfolgen die uns zur Verfügung steht. Wobei es Schwachsinn ist zu sagen “das ist nicht bewiesen” Eine Theorie gilt solange als wahr bis das Gegenteil belegt wird. Also lieber Sokrates Beweise dass der Klimawandel nicht menschengemacht ist und so lange sollte jeder der seine nachkommen und sein eigenes Leben nicht verachtet alles daran setzen diesen Klimawandel aufzuhalten. Uns geht es überdurchschnittlich gut auch gering verdienern geht es besser als in vielen anderen Ländern aber Hauptsache sich beschweren dass das Leben so unfair ist. Was ist mit den Menschen die Vllt bald auf Grund unserer Dummheit ALLES verlieren? Ach ne das sind ja nicht wir die Vllt darauf verzichten müssen uns mit billig Futter voll zu stopfen und überall mit dem Auto hin zu fahren. Vergessen wir nicht wie viele Menschen kurzstreckej fliegen. Aber am Ende wollen die Grünen ganz bestimmt nichts anderes als den Lebensstil zu zerstören den “wir” uns aufgebaut haben. Ihr seid doch alle nicht ganz richtig im kopf da wird mir ganz anders wenn ich sowas lese.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .