Willkommen im Land der Stromsperren!

Von | 19. Januar 2021

Die Energiewende wirkt. Ein neuer Gesetzentwurf räumt Stromanbietern die Möglichkeit der „Spitzenglättung“ ein. In einfacher Sprache: Stromsperren. Nachdem sich das Vorhaben, Elektroautos stillzulegen, als Rohrkrepierer erwiesen hat, sollen jetzt lieber alle dran sein. Vermutlich werden die Flächen-Netze für einige Zeit abgeschaltet werden müssen. Dann sind lokal auch Wärmepumpen und Ladestationen schwarz, man muss es ja nicht gleich ins Gesetz schreiben./ mehr

8 Gedanken zu „Willkommen im Land der Stromsperren!

  1. Johannes

    Bei mir wurde vorige Woche der Zähler ausgetauscht. Soweit ich gehört habe, in meinem Bundesland flächendeckend.
    Somit kann von Extern der Stromverbrauch abgelesen werden,
    Ob man damit auch in Österreich in der Lage ist über den digitalen Zähler auf einzelne Stromkonsumenten und dort wiederum auf einzelne Verbrauchstellen gezielt zugreifen zu können weiß ich aber nicht.
    Wer weiß mehr?

  2. sokrates9

    Man sieht wo die Politik ,in der heute in der Schule das wichtigste Fach “soziale Kompetenz” ist ,hinführt. Dass was echte Wissenschaftler begonnen von Energiebereitstellungsproblemen ohne Atomkraftwerke,Klimaziele , oder Bekämpfung von Corona welches man früher simpel Grippe nannte, bewirkt. Aber wenn man jetzt systematisch Europa im lockdown herunterfährt ist es eh schon egal weil sich keiner mehr e – Auto leisten wird können.
    Wir gehen in das Mittelalter zurück,die Masse war arm und ungebildet, es herrschte gesetzliche Willkür, der Fürst bestimmte irrational (was lockdownkriterien sind?), da ist ja auch kaum wer gereist, es herrschte Zensur.

  3. GeBa

    https://www.wochenblick.at/great-reset-schwab-spricht-von-cyber-pandemie-nach-der-pandemie/

    Also Stromausfall wäre das Furchtbarste das mir passieren könnte. Ich wohne im 15. Stock, früher schaffte ich das locker (naja 🤭) über die Stiegen, heute würde ich das gar nicht mehr gehen wollen! Ich koche mit Strom und vor allem ist mein TK-Schrank immer gut gefüllt, besonders jetzt wo man nur unter erschwerten Bedingungen (Maske grrrr) einkaufen gehen darf.
    Wasser und Strom, ohne dem kann man (ich) nicht überleben.

  4. GeBa

    Und @sokrates9, vileleicht sperrens die Tankstellen auch bald für Private, dann …..
    Götz von Berlichingen

  5. sokrates9

    bockerer@ stimmt! im Mittelalter spielte auch Zeitbegriff weniger eine Rolle; sie wußten nie wie lange eine Reise dauert; waren Pferde verfügbar?Dasselbe wird ihnen mit Elektroautos passieren,…..Komme nach Berlin, weiß nicht wie viele Strompausen ich auf der Reise haben werde..
    Zeit spielt für Grüne wahrscheinlich wenig Rolle. Reisen paar Tage mit der Bahn nach Potrtugal, Greta brauchte 3 Wochen nach New York

  6. Nightbird

    Das ist ja herrlich zu lesen, gerade zu der Zeit, als mir heute das Schreiben der Wiener Netze ins Haus geflattert ist, weil demnächst die Smartmeter montiert werden sollen. Natürlich ohne ganau angegebenen Montagetermin.

    Da ich es gewohnt bin, meine Daten entweder nur auf höfliches Bitte, Bitte oder über meine Leiche herzugeben, habe ich schon vor Langem dieser Zwangsbeglückung widersprochen. Bin gespannt, ob es etwas nutzt. Jedenfalls wurde ich lt Schreiben in Evidenz genommen. Ich werde diese datengeilen Brüder jedenfalls daran erinnern, daß sie mit Widerstand zu rechnen haben.

    Abgesehen davon passt das ins heutige Bild: Test-/Impfverweiger , Systemfeind (lt ORF). Na, dann drehen wir Dir halt den Saft ab.

    Wir sollten daher auch diese Spitzenglättung durchführen. Bei den Zahlungen!

  7. Falke

    Friedrich Merz hat ja gleich nach seiner Niederlage bei der Wahl des neuen CDU-Vorsitzenden den Anspruch auf den Posten des Wirtschaftsministers angemeldet. Vielleicht wäre das ja noch eine Chance für die Stromversorgung Deutschlands gewesen. Aber so lange Merkel auf dem Kanzlersessel klebt, wird sie ihr Schoßhündchen Altmaier nicht verkommen lassen, auch wenn Deutschland in der Finsternis versinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.