Willkommenskultur für Terroristen

Die eher linksliberale New York Times: “EUROPE’S open-border arrangement, which enables travel through 26 countries without passport checks or border controls, is effectively an international passport-free zone for terrorists to execute attacks on the Continent and make their escape.” (hier)

6 comments

  1. Thomas Holzer

    Und wie verhält es sich mit den “border controls” zwischen den Teilstaaten innerhalb der USA?!

    Der Fehler im Schengenraum liegt darin, daß die Außengrenzen ein offenes Scheunentor sind, ob willentlich oder aus Unfähigkeit, lasse ich mal offen

  2. sokrates9

    Laut unseren “Sicherheitsexperten” kommen keine Terroristen mit dem Flüchtlingsstron, die fliegen alle first class ein! Ja und der Selbstmordattentäter dieses Woche der via Griechenland kam – ist bedauerlicher Einzelfall
    und außerdem hat er die Strecke Griechenland – Serbien ( 1500 km) in 2 Tagen zurückgelegt, während laut unseren Gutmenschen die Flüchtlinge wochenlang zu Fuß unterwegs sind!!

  3. Ehrenmitglied der ÖBB

    Da kommt kein Terrorist herein hat Herr Gridling vom BAVT gesagt. Er hat auch gesagt, es sein noch kein Fall dokumentiert? Na ja, wenn der das sagt….?

  4. Christian Peter

    Nicht mehr zu fassen, zumal es längst bekannt ist, dass sich viele IS – Terroristen unter den Flüchtlingen befinden. Dem australischen Sicherheitsexperten David Kilcullen zufolge baut der IS gerade (mit tatkräftiger Unterstützung der europäischen Regierungen) paramilitärische Untergrundorganisationen in ganz Westeuropa auf.

    http://www.focus.de/politik/ausland/strukturierte-organisation-terrorexperte-is-baut-paramilitaerische-untergrundorganisation-in-westeuropa-auf_id_5096072.html

  5. Mario Wolf

    Eigentlich sollte das Gespann Merkelfaymann ihren Kollegen Barack für me schuge erklären. Er müht sich ab mit Kontrollen von Grenzen die man eigentlich nicht sichern kan. Nach Merkelfaymann gehört Viktor Orban in eine Heilanstalt für psychisch kranke Rechtsbrecher. Orban hat auch behauptet dass es möglich ist die Grenzen vor unerwünschten Illegalen zu sichern. Für die australische Regierung wurde sicher schon ein Behandlungsplatz im nächsten lunatic asylum reserviert. Die australische Regierung ist der irrigen Meinung dass die Grenzen vor illegalen Wanderern zu sichern ist.
    Oder ist es umgekehrt ?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .