Willkommenskultur: Jetzt bezahlen die Armen die Moral der Reichen

“Unser Staat erkärte wider besseren Wissens jeden zu einem Flüchtling und startete derart ein atemberaubendes Sozialexperiment, das inzwischen die ungezählten aus dem Leben Getretenen, Gemesserten und Vergewaltigten nicht mehr recht verbergen kann. Es war einer der Säulenheiligen der Linken, Ernst Bloch, der dieses Sozialexperiment in all seiner luziden Klarheit bereits 1930 beschrieb. Die Kurzgeschichte „Armer und reicher Teufel“, beginnt mit einem Satz, der den Irrsinn seit 2015 wie in einem Brennglas bündelt: „Reiche Leute wollen gern spielen, setzen dabei arme ein.”/ mehr”  

4 comments

  1. Falke

    Etwas grundsätzlich Neues erzählt uns der Autor hier wohl nicht. Ja, doch: “wider besseren Wissens” – entweder will er die deutsche Sprache in Eigenregie “erneuern”, oder er beherrscht sie schlicht und einfach nicht. Ich vermute eher letzteres: der Text enthält noch andere sprachlich und stilistisch zumindest ungeschickte Formulierungen.

  2. Franz Meier

    Ich weiss nicht, ob meine Aussage gelöscht wird, ob meine Gedanken unanständig sind und gelöscht werden müssen, aber:

    Könnte man bei den Deutschen nicht einfach sagen…sie sind ein bisserl dumm. Einfach nur dumm und verblendet. Könnte man den Deutschen nicht einfach die Fähigkeit zur Ausübung und Bewahrung der Demokratie absprechen? Zuerst war da der Kaiser, dann kam der unsinnige 1. Weltkrieg auf den sie so heiss waren, den sie verloren und der sie in die erste Katastrophe führte. Dann kamen die Wirren der Weimarer Republik, die von vielen Deutschen eigentlich abgelehnt wurde. Dann kam der Herr aus Braunau und regierte von 1933-45 in einer Diktatur, die in die zweite Katastrophe führte. Danach war Wiederaufbau angesagt und 50 Jahre relative Ruhe. Es waren ja auch fremde Truppen im Land. Jetzt sind sie wieder am Durchdrehen die Deutschen. Diesmal ist die “moralische” Diktatur” angesagt, mit all den Problemen und Fehlentwicklungen ,von denen wir jeden Tag lesen und hören. Kommt jetzt die dritte Katastrophe? Ich habe den Eindruck, dass die Deutschen als Volk politisch irgendwie unreif sind. Sie taugen nicht für die Demokratie. Da sind mir die Angelsachsen, mit all ihren Fehlern und Problemen, viele Male lieber. Die Deutschen sind wieder einmal überheblich und arrogant. Die Deutschen glauben ernsthaft sie hätten die beste Demokratie der Welt und geben ihre Demokratie Stück für Stück auf. Jeden Tag ein bisschen.

  3. Johannes

    Diejenigen welche ohne Wenn und Aber für Zuwanderung von Asylsuchenden ohne Obergrenze, ohne sofortige Registrierung, ohne Altersfeststellung mit sehr verzögerter und extrem großzügiger Asylauslegung eingetreten sind kommen in die Defensive.
    Die Defensive ist gekennzeichnet durch das Verleugnen des Kausalzusammenhanges, ein gern verwendeter Satz “das passiert auch bei uns mit unseren Leuten“ zeigt, da ist nichts mehr schön zu reden, da wird nur mehr versucht Blendgranaten zu zünden, die Sache beginnt den Befürwortern über den Kopf zu wachsen dabei stehen wir erst am Anfang.
    Wenn der Familien-Zuzug in Deutschland an Fahrt aufnimmt werden sich die Ereignisse dramatisch überschlagen, nach meiner Meinung, wird es der Beginn eines Endes einer Welt sein wie wir sie über viele Nachkriegsjahre schätzen und lieben gelernt haben.
    Die Wucht der neuen Kultur und Religion wird ungedämpft einschlagen wie ein Meteor die deutsche Kultur als Leitkultur wird beiseite geschoben wie ein ausgedientes Möbelstück, das mag Gysi und Co freuen, Perspektive ist es keine, zumindest wenn wir ihre Auswüchse, von denen es reichlich gibt, betrachten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .