“Wir fliehen vor der Angst, allein zu sein”

Von | 12. Mai 2015

“….Trotz den Enthüllungen über das Ausmass der Überwachung durch Geheimdienste geben wir in sozialen Netzwerken weiterhin unsere Daten preis. Der Soziologe Zygmunt Bauman hat in Berlin versucht, das zu erklären…. “(NZZ)

Ein Gedanke zu „“Wir fliehen vor der Angst, allein zu sein”

  1. Thomas Holzer

    Wenn alleine sein mit einsam sein verwechselt wird, dann sollte es niemanden Wunder nehmen, daß kein Widerstand gegen die zunehmende staatliche Überwachung in allen Lebensbereichen geleistet wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.