Wir lassen uns die Erderwärmung nicht von Trump kaputtmachen!

“Myron Ebell, eine der Schlüsselfiguren der künftigen amerikanischen Klima- und Energiepolitik, erläuterte bei einer Klima-Konferenz in Berlin über Liveschaltung die Grundzüge der kommenden amerikanischen Praxis auf diesem Gebiet. Kein einziges deutsches Leitmedium erschien, um sich kundig zu machen oder Fragen zu stellen – man hat statt dessen alle Hände voll zu tun, den Mann als Klimaleugner zu stigmatisieren….” (hier)

10 comments

  1. Thomas Holzer

    “Muss erst ein solcher Kotzbrocken wie Donald Trump Präsident der USA werden, damit wir eine offene und journalistisch unvoreingenommene Auseinandersetzung über die Ursachen und Folgen des Klimawandels bekommen?”

    Nur, wie eben im Artikel beschrieben, findet diese offene und journalistisch unvoreingenommene Auseinandersetzung nicht statt – zumindest nicht in EU-Europa.

    Da haben die “Gläubigen” noch immer das Deutungs- und Vernichtungsrecht; soviel zur Kritik eben dieser “Gläubigen” und deren Apologeten an einer angeblich von allen, aber eben nur nicht diesen, betriebenen postfaktischen “Argumentation” 😉

  2. Fragolin

    Einer, der Trump als “Kotzbrocken” bezeichnet, fordert im gleichen Satz, nur durch ein mickriges sich unter dieser Last schwer krümmendes Komma getrennt, eine “unvoreingenommene Auseinandersetzung”. Naja.

  3. sokrates9

    wenn man so die Zahlen liest sieht man dass das Wort Vernunft zugunsten von irrationalen Ideologien nicht mehr vorhanden ist!

  4. Mona Rieboldt

    Es ist sehr schlechter Stil, wenn man in einem Text über Klima dann “Kotzbrocken Trump” schreibt. Dass das Trump-Bashing nicht nur wochenlang vor seiner Wahl stattfand, sondern auch nach seiner Wahl weiter geht, daran sieht man, mit welchen “Demokraten” man es hier in Deutschland zu tun hat.

  5. astuga

    Die Klima-Konferenz in Marrakesch hätte man schon deshalb absagen müssen, weil sie keine Staatsbürger und sog. Asylwerber zurücknehmen, und weil von dort aus permanent EU-Grenzen verletzt werden.

    Aber da bräuchte man halt Cojones in der Hose (sprich: männliche Keimdrüsen).
    Und das wo es unseren Volksvertretern bereits an Rückgrat mangelt.

  6. Fragolin

    @Mona Rieboldt
    Das Dumme an einer Echokammer ist, dass die gleichen Parolen immer und immer wiederhallen, lauter werdend, selbst wenn keiner mehr einen Ton sagt. So wird ja nicht nur fleißig weiter die Verhinderung einer Klimaerwärmung getrommelt, die seit fünfzehn Jahren eine sinkende globale Temperaturkurve aufweist, sondern auch eine riesige Werbeveranstaltung mit Sekt und Kaviar in den teuersten Häusern vor Ort abgehalten, Scheiß auf Kohlendioxid und mach noch einen Sprudel auf, anstatt sich per Videokonferenzen zu vernetzen. Tausende PR-Manager der Church Of Global Warming und die sich in ihrer Wichtigtuerei sonnenden Politikerdarsteller sowie der ihnen anhängende Kometenschweif Journalisten, NGO-Orchideenproleten und universitären Schleimrutscher werden per Flugzeug um die halbe Welt geflogen, und das im Jahrestakt, um sich zur großen jährlichen Werbeveranstaltung der CO2-Inquisition und em angeschlossenen Zertifikats-Ablasshandel zu treffen.
    Flying for climate protection is like fucking for virginty.
    Wenn die abends im Hotel mit ein paar örtlichen Prostituierten im Jakuzzi sitzen lachen die sich doch halbtot, dass die eigentlichen Zahlschafe nicht merken, wie sie abgezockt werden, und bestellen sich auf unsere Kosten einen Schampus. Allein die Tatsache, dass ihnen der Donald einen Frosch in die Suppe gespuckt hat, indem er ihr Geschäftsmodell in Frage stellt und den Ausstieg erwägt, lässt sie diesen Mann für alles mögliche halten – da wird “Kotzbrocken” noch das Harmloseste sein.
    Gut so.

  7. Fragolin

    Übrigens putzig, dass auf n-tv gerade im Infobalken bejammert wird, dass Trump einen “Rechten” zum Justizminister und einen “Islamisten-Feind” zum Sicherheitsberater machen will. Na, der traut sich was, ein Feind der Islamisten zu sein! Das ist ja empörend! Hoffentlich anerkennt die EU jetzt den IS als Staat und tritt mit ihm in eine Heilige Allianz gegen die Islamistenfeinde der USA!
    Die merken nicht einmal mehr, welchen Mist sie schreiben.

  8. sokrates9

    Trump wählt sich die Richtigen aus! Klar dass da die linke Meute aufheult!” Da sind gestandene Leute dabei, die sehr wohl dafür sorgen werden dass die Ideen Trumps effizient umgesetzt werden können!
    Die Erderwärmungsfanatiker können beruhigt sein: Dank Trump wird es kälter werden!!

  9. mariuslupus

    Als Klimaleugner behaupte ich, dass es eigentlich kein Klima gibt und was es nicht gibt, dass braucht man nicht schützen. Sonst könnte ich kein Klimaleugner sein, ist doch logisch.
    Die Klimapropheten haben ihren Glauben. Eine Diskussion dass es ein Unterschied zwischen Koinzidenz und Kausalität gibt, erübrigt sich. Einen Glauben kann die Ratio nicht erschüttern.

  10. Hallo Dienstmann

    Der selbstbefruchtenden klimanazis und der pejorisierenden journaille müde raffe ich mich zu einem beherzten Bravo Fragolin! und Weiter so Herr Ortner! auf.
    Inhaltlich voll kongruent.
    Zuckerl: was Formulierfreude betrifft, sind Sie beide Quellen nie versiegenden Vergnügens.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .