“Wir werden eurer Land zerstören”

Von | 31. Juli 2016

“ISIS church-attacker worked at a French airport as a baggage handler three months before priest murder and got through police checks ‘easily’ to secure the job,” by Peter Allen, MailOnline, July 29, 2016:…Abdelmalik Petitjean and Adel Kermiche, both 19, were both on terrorist watchlists when they slit Father Jacques Hamel’s throat in Normandy on Tuesday….It comes as ISIS released a new video of the teenager calling on fellow extremists to ‘destroy’ France and launch attacks on its allies.

Dressed in a striped t-shirt, Petitjean speaks mostly in French but uses some Arabic phrases, and appears to be filming in a home.

Addressing President Francois Hollande and Prime Minister Manuel Valls directly, he says: ‘You will suffer what our brothers and sisters are suffering. We are going to destroy your country.’

‘Brothers go out with a knife, whatever is needed, attack them, kill them en masse.’… (hier)

10 Gedanken zu „“Wir werden eurer Land zerstören”

  1. stiller Mitleser

    Adel Kermiche kam nicht aus dem Sozialbau, seine Schwester hat erfolgreich Medizin studiert, seine Mutter, bei der er wohnte, ist Mittelschullehrerin. Deswegen wohl auch hat die Richterin – auf guten Einfluß der Familie hoffend – ihn mit der Fußfessel laufen lassen…

  2. Falke

    @stiller Mitleser
    Ein Beweis mehr, dass die islamischen Terroristen keineswegs ausschließlich aus der armen, ausgegrenzten und hoffnungslosen No-future-Generation der Slums kommen, sondern aus allen Gesellschaftsschichten.

  3. stiller Mitleser

    @ Falke
    ja, die master minds kommen nicht aus dem Slum, aber der Mob doch. Und die Resonanz für Radikalität in den Vorstädten nährt, verbirgt, begünstigt Attentäter.

  4. Thomas Holzer

    der letzte Anschlag in Indonesien wurde von “Männern” verübt, welche aus mehr als nur wohlsituierten Familien stamm(t)en.
    Die Mär von den (sozial) Benachteiligten ist und bleibt eine Mär, wird aber wider besseres Wissen von NGOs und Politikerdarstellern weiter öffentlich getrommelt; die Attentäter stammen aus allen Schichten der Bevölkerung

  5. stiller Mitleser

    @ Thomas Holzer
    “stammen aus allen Schichten der Bevölkerung”

    ja, quantitativ anteilsmäßig

    komplexe Anschlagspläne (z.B.9/11) erfordern Intellekt, es gibt auch Radikalisierung von Oberschichtjugendlichen (die von Ihnen erwähnten in Bangladesh, die Kinder aus Neuilly, Paris 1968, Tom Koenigs, Bankersohn , Bin Laden, etc)

  6. Mona Rieboldt

    Der mit der Fußfessel wollte ja zweimal nach Syrien reisen, wurde von den Behörden davon abgehalten. Man hätte ihn reisen lassen sollen und zwar jeden, der nach Syrien will. Sie sollten aber nicht mehr einreisen dürfen, falls sie Syrien überleben und den IS.

    Wieso darf der Staat überhaupt jemanden zurück halten und seinen Pass einbehalten, wenn jemand irgendwohin fahren will. Angenommen, ich würde morgen von Putin oder Assad eingeladen, dann kann der Staat mich auch daran hindern, weil die Beiden als die Bösen gelten?

    Vor allem genutzt hat es dem Staat ja nichts, dann haben die beiden Musels halt in Frankreich selbst gemordet.

  7. Selbstdenker

    @Thomas Holzer:
    “der letzte Anschlag in Indonesien wurde von „Männern“ verübt, welche aus mehr als nur wohlsituierten Familien stamm(t)en.
    Die Mär von den (sozial) Benachteiligten ist und bleibt eine Mär, wird aber wider besseres Wissen von NGOs und Politikerdarstellern weiter öffentlich getrommelt; die Attentäter stammen aus allen Schichten der Bevölkerung”

    Im Grunde genommen geht es den Linken nicht darum, Zusammenhänge zu verstehen, sondern Ereignisse in ihrem Sinne – das heiß ihrem Weltbild entsprechend – zu deuten. Wer “gut” und wer “böse” ist, ist da längst aufgrund der Identität vorgegeben und wird nicht beurteilt was jemand tut. Für den Rest wird ein Anlass gesucht und eine entsprechende Story gebastelt.

    Sollte es in ein paar Jahren überraschenderweise zu einer Abkühlung der Erde kommen, dann würden die Linken ihr ganzes G’schichtl komplett umfrisieren, so dass man am Ende wieder alles den alten Feindbildern (Kapitalismus, Weisse, Männer, etc.) umhängen kann.

  8. Selbstdenker

    Wir interessant sein, wer diese “Europameisterschaft” gewinnen wird:
    Die Linken oder die Islamisten?
    Wer legt schneller alles in Schutt und Asche?

  9. Thomas Holzer

    Das Problem der vereinigten Linken ist, daß sie “immer Probleme mit der Wirklichkeit” haben.
    Pippi Langstrumpf war, verglichen mit diesen Phantasten, ein Ausbund an einer Realistin 😉

  10. mariuslupus

    Und Francois Hollande grinst nur fröhlich dazu. Wie soll ein Politiker die Realität verstehen, der noch nie in der Realität gelebt und gearbeitet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.