Wird die NATO Osteuropa wirklich schützen?

Von | 28. März 2014

“……Artikel 5 sagt, dass ein Angriff auf ein Mitglied ein Angriff auf alle ist. Aber können sich etwa die Balten darauf verlassen? Anders als im Kalten Krieg gibt es keinen Automatismus mehr. …” (Gute Analyse, hier)

3 Gedanken zu „Wird die NATO Osteuropa wirklich schützen?

  1. Christian Peter

    Die Frage sollte eher lauten : Wer schützt uns vor der aggressiven, imperialistischen, den Weltfrieden gefährdenden NATO ?

  2. Thomas Holzer

    @Christian Peter
    Putin und China natürlich 😉

  3. fts

    Die ‘westlichen’ Staaten haben schon lange den Weg in die Selbstzerstörung eingeschlagen.
    Die dauernde kulturelle ‘Bereicherung’ mag zwar gut sein um die Gesellschaft zu spalten
    (divide et impera), im Falle eines externen Gegners geht der Schuß aber gewaltig nach hinten los.

    Dazu noch Gender, Rekordsteuern, Zwangsenteignungen (Zypern)
    und die ständige Nivellierung nach unten.
    Hier ein ‘Highlight’ gefunden heute auf Zerohedge:

    Zitat Anfang:
    If parents only knew what their children were being taught at college, in most instances they would be absolutely horrified.
    The following is a list of actual college courses that have been taught at U.S. colleges in recent years…
    -“What If Harry Potter Is Real?”
    -“Lady Gaga and the Sociology of Fame”
    -“Philosophy And Star Trek”
    -“Invented Languages: Klingon and Beyond”
    -“Learning From YouTube”
    -“How To Watch Television”
    -“Sport For The Spectator”
    -“Oh, Look, a Chicken!”
    That last one is my favorite.
    -Zitat Ende-

    In der BRD gibt es bereits 17% Analphabeten, dabei sind
    die funktionellen Analphabeten noch gar nicht mitgerechnet.

    Welcher geistig halbwegs gesunde Mensch würde für diese System noch in den Krieg ziehen?
    Sozusagen um die Durchführung seine eigenen Abschaffung zu verteidigen?

    Um es ebenfalls mit einem zerohedge-Zitat zu sagen:
    “Good luck with that”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.