Wirtschaftslobby & Willkommenskutur

“….Früher ging es Kolonialherren um die Ausbeutung von Rohstoffen und die Gewinnung von Sklaven. Diese Zeiten sind offenbar noch lange nicht vorbei. China beutet die Rohstoffe in Afrika aus, arabische Länder tun das, was sie schon vor Jahrhunderten taten: sie holen sich Arbeitssklaven. Und die deutsche Wirtschaft holt sich Arbeitskräfte, und zwar aus dem Fünftel der vermittelbaren „Schutzsuchenden“. Die anderen 80 Prozent alimentiert ja der Steuerzahler qua Sozialstaat. Mit der Bekämpfung von Fluchtursachen hat das nichts zu tun, und mit Humanitarismus auch nicht, sondern mit Eigennutz. Also doch nichts anderes als Kolonialismus 2.0?”   weiter hier

3 comments

  1. astuga

    Zumindest für die Politik geht es dabei auch um ein Reservoir an potentiellen Wählern und abhängigen Klienten.
    Wenn etwa die dt. Grüne Göring Eckardt sagt, “Wir bekommen jetzt Menschen geschenkt” dann darf man das auch unter diesem Gesichtspunkt sehen.

  2. Josi

    Plus Rassismus pur – von den Linkslinken und Gutmenschen: Wer Leute aus einem anderen Kulturkreis behandelt, als wären sie kleine Kinder und könnten nicht für sich selber reden, siehe Demos, zeigt Verachtung dieser “Schutzbedürftigen”. Das sind voll sozialisierte Leute, oft mangelnder Bildung, die wegen des Geldes zu uns kommen. Da braucht kein Hippie seine eigenen Landsleute beleidigen, um die “Flüchtlinge” zu beschützen: Die brauchen den “Schutz” von “Ungläubigen” nämlich nicht, so sie gewissen Glaubens sind, und sie verachten jene, die Verrat begehen, egal an wem. Es ist Rassismus, Einwanderer zu gängeln und gegen ihre Aufforderung für sie einzutreten, denn es bedeutet, dass man sie nicht für voll nimmt. Linkslinke Gutmenschen versuchen ja nur, sich selber zum wohligen Gefühl des “großen Beschützers” zu verhelfen, und das ist ja wohl nicht Pro-Mitmensch, sondern allein Pro-Ego.

  3. astuga

    Es gibt mitunter aber auch ganz persönliche Interessen.
    In Norwegen wurde kürzlich ein (konservativer) Politiker und ehemaliger Minister wegen pädophiler Übergriffe verhaftet.
    Davor hatte er sich bereits jahrelang besonders nachdrücklich für minderjährige Asylwerber eingesetzt.

    Andere verdienen wieder gutes Geld an Asylunterkünften etc. pp.
    http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=13106

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .